Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Neues Projekt von ITAS zur Technikkompatibilität von Netzwerken in der ambulanten Pflege [25.02.2014]

Ohne ein dichtes Netzwerk zur Unterstützung ist verantwortungsvolle Pflege nicht zu leisten. In einem Start-Up-Projekt untersucht ITAS gemeinsam mit dem Diakoniewissenschaftlichen Institut der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg die Kooperationszusammenhänge in diesen Pflegenetzwerken und fragt, ob technische Unterstützung sinnvoll ist und wie diese aussehen kann.

Vor dem Hintergrund aktueller Prognosen zum demographischen Wandel und einer Zunahme bei der Anzahl der Menschen mit Demenz wird die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Ansätze, mit diesen Herausforderungen umzugehen, sind zum einen die Tendenz zu Netzwerkbildung in der ambulanten Pflege, zum anderen der Einsatz von technischen Innovationen. In diesem Projekt werden beide Lösungsansätze gemeinsam gedacht und erfolgskritische Faktoren für Netzwerkbildung und den Einsatz von innovativer Technik in der Pflege von Menschen mit Demenz identifiziert. Hieraus aufbauend werden Empfehlungen für eine individuellere Betreuung von Menschen mit Demenz entwickelt.

Weitere Links: