Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

Neuerscheinung: Handbuch Technikethik [10.09.2013]

Cover

Die Technikethik ist eine recht junge Teildisziplin der Angewandten Ethik mit vielfältigen Anknüpfungspunkten an die Technikfolgenabschätzung. Sie verdankt ihre rasche Entfaltung während der letzten Jahrzehnte den Anforderungen an ethische Urteilsbildung, die der wissenschaftlich-technische Fortschritt in vielen Feldern hervorgebracht hat. Kernenergie, Gentechnik, Internet und Nanotechnologie sind nur einige der Technikfelder, in denen es zu neuartigen und kontrovers diskutierten ethischen Fragen gekommen ist.

Das von Armin Grunwald herausgegebene Handbuch Technikethik ist das erste zu diesem Feld. Es stellt in über 80 Beiträgen den technikethischen Diskurs in seiner Geschichte, Begrifflichkeit, den philosophischen und ethischen Grundlagen, den wesentlichen Fragen und Kontroversen sowie den interdisziplinären Bezügen umfassend dar. Neben klassischen Technikfeldern wie Gentechnik, Robotik oder Militärtechnik werden auch seltener thematisierte Bereiche behandelt wie Tier und Technik, Computerspiele, Lebensmittelwirtschaft, Geo- und Hydrotechnik oder Synthetische Chemie.

Die Nähe zur Technikfolgenabschätzung zeigt sich auch darin, dass eine ganze Reihe von Autor/innen aus diesem Feld, insbesondere aus dem ITAS, Beiträge geleistet haben.

Bibliographische Angaben:

Grunwald, A. (Hrsg.)
Handbuch Technikethik. Unter Mitarbeit von Melanie Simonidis-Puschmann. Stuttgart: Metzler, 2013. 435 S.,
ISBN 978-3-476-02443-5