Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Projekt "Energiesysteme der Zukunft" gestartet [31.07.2013]

Ziel des Vorhabens „Energiesysteme der Zukunft“ der deutschen Wissenschaftsakademien ist es, die in Deutschland im Themenfeld Energie vorhandene wissenschaftliche Expertise interdisziplinär zu bündeln und auf die zentralen Fragestellungen der Energiewende auszurichten. Neben der technologischen Machbarkeit werden auch ökonomische und rechtliche Fragen sowie Aspekte der effizienten Ressourcennutzung und der gesellschaftlichen Akzeptanz adressiert. Das Vorhaben will Lösungswege zur Bewältigung der Energiewende und Handlungsoptionen aufzeigen und damit zur effizienten Umsetzung einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energiewende beitragen. Es liefert eine wissenschaftlich fundierte Basis für die gesellschaftliche Diskussion rund um die Energiewende.

Zu diesem Zweck werden acht Arbeitsgruppen eingerichtet, die deutschlandweit Expertise zu den wichtigsten Gebieten der Energiewende aus Forschung und Wirtschaft bündeln. Die Arbeitsgruppe „Szenarien“ wird von Armin Grunwald geleitet und von Christian Dieckhoff inhaltlich und organisatorisch koordiniert. Die Arbeitsgruppe hat die Aufgabe, Grundlagen zur Szenario-Methode aufzuarbeiten und für das Projekt fruchtbar zu machen. Hierbei steht zunächst eine Klärung grundlegender Begriffe im Vordergrund, anschließend werden die Möglichkeiten und Grenzen der Methode untersucht. Eine weitere Aufgabe besteht darin, die Ergebnisse existierender Szenario-Studien des Energiesystems aufzubereiten, systematisch zu vergleichen und Schlüsse für konkrete Problemstellungen der Energiewende abzuleiten.

Weiterführende Links