Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Neues Projekt: "Integrated urban e-ticketing for public transport and tourist sites" [13.06.2013]

Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung von integrierten Ticket-Systemen für den öffentlichen Verkehr und touristische Sehenswürdigkeiten in Städten. Die grundsätzliche Idee eines integrierten Ticket-Systems ist es, mehrere Verkehrsträger (z.B. Bahn, Bus, Car- und Bike-Sharing) und andere interessante Einsatzgebiete (z.B. Freizeit- und touristische Attraktionen) auf einem einzigen Ticket zu kombinieren. Solche Systeme zielen vor allem darauf ab, Nutzern die Verknüpfung und den Umstieg zwischen verschiedenen Verkehrsträgern zu erleichtern, bzw. einen touristischen Mehrwert zu schaffen. Die Anbieter solcher Systeme erhoffen sich mehr Informationen über Vorlieben und Gewohnheiten ihrer Nutzer. Hohe Erreichbarkeit und leicht zugängliche Informationen sind ebenfalls wichtige Faktoren, die für die Attraktivität touristischer Freizeitangebote relevant sind.

Obwohl Technologien bereits verfügbar sind, gibt es in Europa bisher keine größere, d.h. transnationale Umsetzung eines solchen Systems. Eine Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung ist, dass eine Reihe von Akteuren, wie öffentliche Verkehrsunternehmen und Behörden, Finanzdienstleister, Mobilfunkprovider und die Tourismusbranche zusammen arbeiten, um ihre Produkte auf einer einzigen Karte zu kombinieren. Endnutzer sollten von Anfang an im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. In dem Projekt werden diese verschiedenen Akteure näher in den Blick genommen und ihre potentielle Rolle innerhalb des Systems beleuchtet.

Weiterführende Links:

Projektbeschreibung