Home | english | Sitemap | Impressum | KIT

ITAS betreibt für weitere fünf Jahre das TAB [07.03.2013]

TAB
Blick auf den Sitz des TAB in Berlin in der Neuen Schönhauser Straße 10

Auch in den kommenden fünf Jahren wird ITAS das Büro für Technikfolgen- Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) betreiben. Das hat der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (ABFTA) des Bundestages in seiner Sitzung am 27. Februar 2013 einstimmig beschlossen. Über den Betreiber des TAB entscheidet der Bundestag alle fünf Jahre neu. Seit Gründung des TAB im Jahr 1990 hat der Bundestag stets ITAS diese Aufgabe übertragen.

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) ist eine selbständige wissenschaftliche Einrichtung, die den Deutschen Bundestag und seine Ausschüsse in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels berät. Zu seinen den Aufgaben gehören auch in der nächsten Laufzeit, vom 29.08.2013 bis 28.08.2018, die Konzeption und Umsetzung von Projekten der Technikfolgenabschätzung, die Beobachtung und Analyse wissenschaftlich-technischer Trends und damit zusammenhängender gesellschaftlicher Entwicklungen sowie Untersuchungen zum Innovationsgeschehen. Ziel dabei ist, die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Chancen und Risiken neuer Entwicklungen auszuloten, um so Handlungsoptionen für politische Entscheidungsträger zu entwickeln. Damit verbessert das TAB die Informationslage des Deutschen Bundestages und trägt zur wissenschaftlich fundierten Meinungsbildung und Entscheidungsfindung bei.

Unterstützt wird das TAB künftig von drei Kooperationspartnern: dem Helmholtz-Institut für Umweltforschung (Leipzig), dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (Berlin) sowie dem VDI/VDE-IT (VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin).

Weiterführende Links:
Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag