Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Internationale Summer School „Scientific Knowledge and the Transgression of Boundaries“ [25.04.2012]

Die Anmeldung zur von ITAS mitorganisierten International Graduate Summer School zum Thema „Scientific Knowledge and the Transgression of Boundaries“ ist ab jetzt möglich. Vom 27. bis 31. August 2012 veranstaltet das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in Kooperation mit dem Postgraduierten-Programms in Philosophie, Wissenschaft und Werte  der Universität des Baskenlandes (UPV/EHU), eine internationale Summer School für Doktoranden unter der wissenschaftlichen Leitung von Bettina-Johanna Krings (ITAS) und Professor Andoni Ibarra (UPV/EHU).

Ziel der internationalen Veranstaltung ist es, mithilfe der beiden Metaphern „Grenzziehung“ und „Entgrenzung“ die Veränderungen der gesellschaftlichen Funktion von Wissenschaft und Technologie in modernen Gesellschaften auszuloten und diesen unter vielfältigen disziplinären Perspektiven nachzuspüren: Hierbei sind sozialwissenschaftliche und philosophische Perspektiven genauso willkommen wie konkrete empirische Beispiele aus natur- oder ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen.

Die Summer School ist die zweite Veranstaltung der vom Forschungsbereich Wissensgesellschaft und Wissenspolitik im ITAS organisierten Reihe internationaler Summer Schools für Graduierte zum Thema „Wissensproduktion in modernen Gesellschaften“. Sie wurde auf der Basis wissenschaftlicher Qualitätskriterien von der Universität des Baskenlandes in San Sebastian als Teil ihrer XXXI Sommerkurse und XXIV Europäischen Kurse ausgewählt und unterliegt ihrer organisatorischen Obhut.

Die Summer School bietet Doktoranden die Möglichkeit in intensiver Arbeitsatmosphäre und in internationalem Kontext ihre Arbeiten weiter zu entwickeln. Geboten werden hochrangige Vorlesungen internationaler Experten wie Prof. Steve Fuller, Prof. Markus F. Peschl, Prof. Hans-Jörg Rheinberger und Prof. Hans-Peter Schütt, Gruppenarbeit in Workshops unter der Leitung von Dr. Arianna Ferrari, Dr. Fabrice Pataut, Dr. Judith Simon und Dr. Hannot Rodriguez, Diskussionsrunden im Plenum sowie Vorträge der Doktoranden selbst, die durch Diskutanten kommentiert werden. Es besteht sowohl die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Vortrag an der Summer School zu beteiligen als auch die Möglichkeit, ohne einen eigenen Vortrag an der Summer School teilzunehmen.

Weitere Links:
Anmeldung und Call for Papers
Summer School Veranstaltungsinformationen
XXXI Sommer Kurse und XXIV Europäische Kursen von Donostia-San Sebastian
Projektbeschreibung „Reihe internationaler Graduated Summer Schools“