Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Neuerscheinung: "Zukünftige Themen der Innovations- und Technikanalyse" [23.03.2012]

Cover

Vier Kurzstudien des ITA-Monitoring-Projekts erläutern den Bedarf an Innovations- und Technikanalysen in den Themenfeldern Elektromobilität, Intelligente Stromnetze, „Klebrige Informationen“ und Nichtmedizinische Anwendungen der Neurowissenschaften.

In dem von Michael Decker, Torsten Fleischer, Jens Schippl und Nora Weinberger herausgegebenen Band „Zukünftige Themen der Innovations- und Technikanalyse: Methodik und ausgewählte Ergebnisse“ stellen die Herausgeber zum einen das ITA-Monitoring-Projekt, genauer „Identifizierung neuer Themen für die Innovations- und Technikanalyse (ITA-Monitoring)“ vor, in dem sie die Spezifik des wissenschaftlichen Projekts sowie die verwendeten Verfahren und Methoden der Themenidentifikation darlegen.

Zum anderen enthält der Band die vier angesprochenen Studien. In jeder dieser Studien werden für den jeweiligen Themenschwerpunkte eine transdisziplinäre Situationsbeschreibung zu möglichen Chancen und Risiken bzw. Potentialen und Optionen ausgearbeitet als auch Empfehlungen für eine problemadäquate methodische Vorgehensweisen zur Erarbeitung von Problemlösungen gegeben.

Die vier in dem Sammelband enthaltenen Studien in Kürze:

„Elektromobilität“, Oliver S. Kaiser, Sarah Meyer und Jens Schippl

Elektrofahrzeuge machen umweltfreundliche und zukunftsfähige Mobilität möglich, welche aufgrund der immer strenger werdenden Emissionsgrenzwerte und der Ressourcenknappheit immer wichtiger wird. Der Beitrag beschäftigt sich mit den wesentlichen technischen Entwicklungen, den vorhandenen und antizipierten sozio-ökonomischen Wechselwirkungen und stellt den Stand des Wissens dar.

 „Intelligente Stromnetze“, Daniel Pathmaperuma und Jens Schippl

Mit dem Konzept „Intelligente Netze“ sind neue Möglichkeiten für zukünftige Energiesysteme verbunden. Gleichzeitig bringt der Ansatz aber eine Reihe an technischen und nicht-technischen Herausforderungen mit sich, die in dem Beitrag beleuchtet werden.

„Klebrige Informationen“, Nora Weinberger, Arnd Weber und Sven Reisch

Der Beitrag behandelt die Tatsache, dass heutzutage moderne Informations- und Kommunikationstechnologien Individuen einen unkomplizierten Austausch von Informationen erlauben, wobei diese Informationen aber auch in einem bisher unbekannten Ausmaß ökonomisch nutzbar sowie öffentlich und global verfügbar sind.

„Nichtmedizinische Anwendungen der Neurowissenschaften“, Leonhard Hennen und Christopher Coenen

Die Neurowissenschaften haben sich in den vergangenen beiden Jahrzehnten zu einem forschungspolitisch, aber auch öffentlich vielbeachteten multidisziplinärem Forschungsfeld entwickelt, das in dem Beitrag im Hinblick auf nichtmedizinische Anwendungen vertieft diskutiert wird.

Bibliographische Angaben:

Decker, M.; Fleischer, T.; Schippl, J.; Weinberger, N.
Zukünftige Themen der Innovations- und Technikanalyse: Methodik und ausgewählte Ergebnisse. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2012
(KIT Scientific Reports 7605)
Volltext