Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Wir trauern um Ingrid von Berg, die am 30. Dezember in Heidelberg gestorben ist [03.01.2011]

Ingrid von Berg hat 1992 die Zeitschrift "Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis" (damals noch TA-Datenbank-Nachrichten) mit aus der Taufe gehoben und die Redaktion der Zeitschrift bis zu ihrem Ruhestand 2005 geleitet. Die Kolleginnen und Kollegen, die sie persönlich kannten, werden sie nicht nur wegen ihres großen Engagements, sondern auch als Persönlichkeit in dankbarer Erinnerung behalten.

Die von ITAS herausgegebene Zeitschrift "Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis" ist das Lebenswerk von Ingrid von Berg. Ihr ist maßgeblich zuzuschreiben, dass aus einem Newsletter, der ursprünglich nur dazu gedacht war, die Nutzung der vom Institut aufgebauten TA-Datenbank zu fördern, die bedeutendste Zeitschrift auf dem Gebiet der TA im deutschsprachigen Raum wurde. Frau von Berg hat wie niemand sonst diese Zeitschrift geprägt. In ihrer aktiven Zeit sind 47 Hefte erschienen mit einem Gesamtumfang von ca. 8.000 Seiten. Jedes dieser Hefte, jede Seite ist durch die akribischen Hände von Frau von Berg gegangen; einen großen Teil der Beiträge hat sie selbst aktiv akquiriert und wurde dadurch zu einer der bekanntesten Personen in der TA-Community. Unermüdlich hat sie mit Autoren um Stil und Verständlichkeit gerungen und so die Qualität der Zeitschrift gesichert. Das ITAS gedenkt Frau von Berg in Anerkennung ihres unermüdlichen Einsatzes und ihrer herausragenden Leistung für das Institut und darüber hinaus für die Technikfolgenabschätzung.