Armin Grunwald

Technik und Politikberatung

Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2008, Reihe: suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1901, ISBN 978-3-518-29501-4, 403 Seiten, Broschur 14.00 Euro
[Vorwort]   [Prolog]


INHALT

Vorwort 7
I. Prolog
Pragmatistische und andere Politikberatung 11
Politikberatung zum technischen Fortschritt philosophische Perspektiven 20
II. Technikphilosophische Deutungen
Das Technische und das Nichttechnische. Zur Semantik des Technikbegriffs 41
Rationale Gestaltung der Technik oder blinde Evolution? 57
Technische Visionen und ihre Ambivalenzen 76
Zum Sinn des Redens über Grenzen der technischen Machbarkeit 96
III. Politikberatung zum technischen Fortschritt
Nanotechnologie: Philosophische Deutungen im Feld kontroverser Zukünfte 115
Langzeitverantwortung und Energiezukünfte 138
Was macht den Abfall zum Abfall? Zur Zuschreibung der Abfalleigenschaft 161
Bionik naturnahe Technik oder technisierte Natur? 180
Raumfahrt als Symboltechnologie derModerne 198
Können Roboter planen? Zur Unterscheidung von Mensch und Roboter 219
Neue Gehirn-Computer-Schnittstellen Technisierung desMenschen? 239
Grenzmanagement und Zukunftskommunikation. Das Beispiel der »technischen Verbesserung« des Menschen 260
IV. Philosophische Fragen wissenschaftlicher Politikberatung
Die praktische Rationalität der Technikfolgenabschätzung 281
Erkenntnistheoretische Fragen prospektiven Technikfolgenwissens 302
Technikethik als konditional-normative Expertise in der Politikberatung 317
Akzeptanz und Akzeptabilität technikbedingter Risiken 339
Technikfolgenabschätzung im Parlament: Demokratisierung desWissens? 351
V. Epilog
Zwischen demokratietheoretischen Idealen und politischer Realität 371
Drucknachweise 379
Literaturverzeichnis 382

 

Erstellt am: 06.11.2008 - Kommentare an: webmaster