Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Christian Wadephul

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungsbereich Innovationsprozesse und Technikfolgen
Raum: 207
Tel.: +49 721 608-26875
christian wadephulFcx9∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe


Ausbildung

Studium der Philosophie und Germanistik (M.A.) sowie Philosophie/Ethik, Deutsch und Pädagogik (LAGym) an der Universität Stuttgart. Mit Auszeichnung abgelegter Doppelabschluss 2008; Preis der „Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart e.V.“ für besondere wissenschaftliche Leistungen für die Magisterarbeit zum Thema „Gattungsethik und (schwacher) Naturalismus bei Jürgen Habermas“ 2009; Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes für das Dissertationsprojekt „Die Renaissance der Topik“ sowie Teilnahme am binationalen Graduiertenkolleg (PhD-Net) „Internationalisierung von Literatur und Wissenschaft seit der Frühen Neuzeit“ (in Kooperation mit dem King's College London) 2008-2011.

Beruflicher Werdegang

2008 - 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft im SFB 627 (Nexus) „Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme“ am Institut für Philosophie, Universität Stuttgart (Prof. Klaus Wiegerling)
2010 - 2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie, TU Darmstadt, Fachgebiet „Philosophie der wissenschaftlich-technischen Kultur“ (Prof. Christoph Hubig)
2013 - 2014 2. Staatsexamen (Deutsch und Ethik/Philosophie) LAGym (BW)
2014 - 2015 Lehrbeauftragter (Wissenschaftstheorie) an der TU Kaiserslautern
2017 Koordination Stuttgarter Change Labs (Fakultäten 9 & 10) am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT), Universität Stuttgart
2015 - 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitskreis Ethik des BMBF-Projekts „Begleitforschung Big Data (ABIDA – Assessing Big Data)“
seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im ITAS

Aktuelle Positionen

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Methodik der Technikfolgenabschätzung (TA) sowie interdisziplinärer Forschung (Medienanalyse)
  • Technikphilosophie und -ethik: Informationstechnik (IT), Computer und Gesellschaft, insbesondere:
    • Maschinelles Lernen (ML) als (Meta-)Heuristiken, Mathe-Heuristiken, Soft Computing
    • Künstliche Neuronale Netze (KNN), Künstliche Intelligenz (KI) und „Maschinelles Bewusstsein“
    • Ethik von Institutionen; Verantwortung für ML-/KI-Methoden & Algorithmenkontrolle
  • Wissenschaftsphilosophie, vor allem:
    • Big Data, datenintensive & algorithmenbasierte Wissenschaft (Computational & e-Science)
    • Algorithmenanalyse; Erklärbarkeit & Interpretierbarkeit von ML- & KI-Methoden
    • Digitale Hermeneutik & digital humanities
  • Sprach- und Argumentationsphilosophie (Dialektik als Topik seit Aristoteles)

Ausgewählte Publikationen außerhalb ITAS

2019 „(Kon-)Text und Topik”, in: MedienKonTexte. Von den Tontafeln der Antike bis zu den digitalen Medien des 21. Jahrhunderts, hg. von Jürgen E. Müller, Charles Nouledo & Hendrik Stiemer. Münster: Nodus Publikationen.

2017 „Rhetorik und Philosophie bei den Renaissancehumanisten“, in: Handbuch Rhetorik und Philosophie, Berlin et al.: DeGruyter.

2012 „Vom philosophischen zum grammatischen Medienbegriff – und wieder zurück“, in: Die Reflexion des Möglichen. Zur Dialektik von Handeln, Erkennen und Werten. Hrsg. von Peter Fischer; Andreas Luckner & Ulrike Ramming. Münster: Lit 2012, S. 31 – 49.

2006 zus. m. Andreas Luckner: „Das Leben der Biofakte – gezeugt oder erzeugt?“, in: Erwägen – Wissen – Ethik 17 (2006), S. 591 – 593 (Kritik am Hauptartikel von Nicole Karafyllis: Biofakte – Grundlagen, Probleme, Perspektiven)

Aktuelle Publikationen

Nerurkar, M.; Wadephul, C.; Wiegerling, K.
Metaphorik in der Technikethik: Ein Kommentar anlässlich der Big Data-Stellungnahme des Deutschen Ethikrats. In: Friedrich, A.; Gehring, A.; Hubig, C.; Kaminski, A.; Nordmann, A. (Hrsg.): Steuern und Regeln. Baden-Baden: Nomos 2019, S. 269-274
(Jahrbuch Technikphilosophie)

Wadephul, C.
Big Data in der Wissenschaft. In: Kolany-Raiser, B.; Heil, R.; Orwat, C.; Hoeren, T. (Hrsg.): Big Data und Gesellschaft. Eine multidisziplinäre Annäherung. Wiesbaden: Springer VS 2018, S. 17-32

Wadephul, C.
Software als Institution? Eine ethisch-normative Perspektive auf Big Data. Vortrag im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung "Alles außer Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft", Universität Passau, 08.01.2019
Video/vid

Wadephul, C.
Bayes-Netze - Methodische Stärke trotz epistemischer Schwäche? Vortrag auf dem Workshop "Theorie & Praxis Datenintesiver Wissenschaften", KIT-ITAS, Karlsruhe, 15.11.2018

Wadephul, C.
The magic of blockchain - A look behind the scenes of three smart contract based flagship projects. Vortrag auf dem Workshop "We are on a mission. Exploring the role of future imaginaries in the making and governing of digital technology", Berlin, 27.04.2018

Wadephul, C.
Transformation der Wissenschaft. Vortrag auf dem ABIDA-Gutachterworkshop, Siegen, 13.02.2018

Wiegerling, K.; Nerurkar, M.; Wadephul, C.
Ethische und anthropologische Aspekte der Anwendung von Big-Data-Technologien. In: Kolany-Raiser, B.; Heil, R.; Orwat, C.; Hoeren, T. (Hrsg.): Big Data und Gesellschaft. Eine multidisziplinäre Annäherung. Wiesbaden: Springer VS 2018, S. 1-67

Wadephul, C.
Führt Big Data zur abduktiven Wende in den Wissenschaften? Berliner Debatte Initial 27(2016)4, S. 35-49

Wadephul, C.
Rhetorik und Philosophie bei den Renaissancehumanisten. In: Posselt, G.; Hetzel, A. (Hrsg.): Handbuch Rhetorik und Philosophie. Berlin: De Gruyter 2017, S. 97-122, DOI: 10.1515/9783110318197-006

Wadephul, C.; Buschauer, R.
Big Data: Digitalisierung und Datafizierung als Herausforderung für die Schulbildung. Vortrag auf dem 9. Magdeburger Theorieforum 2016 "Big Data: Implikationen für Bildung/Medienbildung und Gesellschaft", Magdeburg, 09.07.2016

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS