Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit

Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit
Projektteam:

Parodi, Oliver (Projektleitung); Richard Beecroft (Projektleitung); Marius Albiez; Kaidi Tamm

Starttermin:

2014

Endtermin:

2017

Forschungsbereich:

Nachhaltigkeit und Umwelt

Projektbeschreibung

Logo UN Weltdekade Bildung für nachhaltige EntwicklungIm 21. Jahrhundert steht die Menschheit vor enormen Herausforderungen: Soziale Gerechtigkeit, wirtschaftliche Entwicklung und Erhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes sollen – angesichts zunehmender Rohstoffknappheit und Umweltkrisen sowie vielfältiger positiver wie negativer Globalisierungsfolgen – weltweit für künftige Generationen gesichert werden. Technologischer Fortschritt und wachsende Wirtschaftsleistung können hierzu beitragen, werden jedoch allein nicht ausreichen, eine nachhaltige Entwicklung zu etablieren. Vielmehr ist ein Wandel unserer nicht-nachhaltigen Lebensweise in eine Kultur der Nachhaltigkeit geboten. Um dies zu erreichen, muss auch eine neue Art der Bildung etabliert werden. Einerseits soll das erlangte Fachwissen bewahrt und erweitert werden, andererseits muss dieses in einen globalen, gesellschaftlichen aber auch persönlichen Gesamtzusammenhang eingebettet werden, der sich am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung orientiert.

Die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit (KSN) tritt als Einrichtung des KIT-Zentrums Mensch und Technik mit dem Anspruch an, diese neue Art der Bildung am Karlsruher Institut für Technologie zu verwirklichen, um Menschen auszubilden, die als Menschen, Mitarbeiter, Führungskräfte und Bürger ihr Handeln an der Idee der Nachhaltigkeit ausrichten. Unter dem Dach der KSN werden in den kommenden Jahren unterschiedliche Bildungsprogramme zum Themenfeld Nachhaltiger Entwicklung aus- und aufgebaut:

  • Das „KIT-Intro“ gibt Studienanfängern aller Fachbereiche eine erste Einführung in die nachhaltigkeitsorientierte Forschungslandschaft am KIT.
  • Das transdisziplinäres Begleitstudium „Nachhaltigkeit und Transformation“ bietet Studierenden des KIT eine tiefgehende Ergänzung zu ihrem jeweiligen Hauptfach.
  • Im Modul „Sustainability background“ werden Angebote für Graduierte und Mitarbeiter entwickelt, die u.a. Methoden der Nachhaltigkeitsforschung vorstellen.
  • Im Bereich der öffentlichen Wissenschaft wird sich die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit im Modul „LokalBildung“ engagieren, um zur Nachhaltigen Entwicklung in Karlsruhe beizutragen.
  • Perspektivisch ist schließlich auch ein eigenständiger Masterstudiengang zu Nachhaltigkeitsthemen geplant.

Um diese sehr unterschiedlichen Angebote realisieren zu können, kooperiert die KSN mit zahlreichen Einrichtungen und Zentren des KIT, die bereits in der fachübergreifenden Lehre und der breit gefächerten Nachhaltigkeitsforschung aktiv sind. Insbesondere die Forschung am ITAS kann auf diese Weise intensiver in die Lehre einbezogen werden.

Eine Besonderheit der KSN ist die Beschäftigung mit und Implementierung von „personaler Nachhaltigkeit“. Diese Akzentuierung verdeutlicht den umfassenden Bildungsanspruch der KSN und bildet eine Brücke zu Lebenswelt und Leiblichkeit der Studierenden und Lehrenden. Denn Nachhaltige Entwicklung bedarf einer Kultur der Nachhaltigkeit, die sich nicht auf das rein Akademische reduzieren lässt.

Projekt-Webseite: http://www.mensch-und-technik.kit.edu/karlsruher_schule_der_nachhaltigkeit.php

 

Publikationen

Kontakt

Dr. Oliver Parodi
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-26816
E-Mail