Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

ITAS-Newsletter Nr. 51

ITAS-Newsletter Nr. 51
Datum:27.10.2015

ITAS Newsletter --- Nr. 51 - 27. Oktober 2015

INHALT

[1] Projekte
[2] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
[3] Veröffentlichungen
[4] Personalia
[5] Veranstaltungen
[6] Abkürzungen
[7] Hinweise zum Newsletter


============================================================
[1] Projekte
============================================================

Akteure aus Politik und Wirtschaft versprechen sich viel von
öffentlicher Partizipation an Innovationsprozessen. Ihre
Erwartungen werden nicht selten enttäuscht. Ein wichtiger
Grund dafür besteht oft darin, dass weder die Bedingungen der
Anwendbarkeit noch die Ziele der Partizipation genügend
bestimmt sind. Die Möglichkeiten und Grenzen von Verfahren
der Öffentlichkeitsbeteiligung in verschiedenen Phasen des
Innovationsprozesses genau zu erkunden, ist Ziel des Projekts
"Partizipation und Innovationsphasen (PartInno): Funktionale
Gewinne durch Öffentlichkeitsbeteiligung in differenten
Phasen der Innovationsentwicklung". Die Erkenntnisse des
Projekts werden als Modell aufbereitet, das eine
Entscheidungshilfe bei der Auswahl und Gestaltung
partizipativer Verfahren bieten soll. Das BMBF fördert das
Forschungsvorhaben für zwei Jahre.
http://www.itas.kit.edu/2015_033.php

Der openTA-Newsdienst bündelte bisher Nachrichten aus den
Mitgliedsinstitutionen des Netzwerks Technikfolgenabschätzung
(NTA), das rund 50 Institutionen aus Deutschland, Österreich
und der Schweiz umfasst. Im Jahr 2014 wurden rund 1.000
Nachrichten über das openTA-Fachportal oder als Feed zur
Nutzung angeboten. Seit Anfang Oktober 2015 verbreiten nun
auch Mitglieder des EPTA Netzwerks (European Parliamentary
Technology Assessment Network) Nachrichten über ihre Projekte
und Publikationen über den openTA-Newsdienst und erhöhen
damit die Relevanz des Dienstes, der zuvor nur die
deutschsprachige TA-Szene erfasste. Das openTA-Fachportal und
seine Dienste wurden mit Mitteln der DFG von einem Konsortium
des KIT unter Federführung des ITAS entwickelt.
https://www.openta.net/news


============================================================
[2] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
============================================================

Bürgerbeteiligung und der Austausch mit interessierten
Akteuren haben für Parlamente eine hohe Bedeutung. Im Kontext
des TA-Projekts "Online-Bürgerbeteiligung an der
Parlamentsarbeit" findet derzeit eine gleichnamige Umfrage
unter allen interessierten Akteuren - Vertreter
zivilgesellschaftlicher Organisationen, Bürgerinitiativen,
Medien, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Bürgerinnen
oder Bürger - statt. Durchgeführt wird die Befragung des TAB
vom Konsortialpartner IZT. Die aktuelle Umfrage ist
Bestandteil einer neuen auf Dauer angelegten Dialogplattform:
"Stakeholder Panel TA". Der Fragebogen ist online erreichbar
unter:
http://www.stakeholderpanel.de/sosci/beteiligung/


============================================================
[3] Veröffentlichungen
============================================================

[3.1] Bücher und Berichte

Biemann, K.
Vergleichende Ökobilanzierung der semi-zentralen
Hauswärmebereitstellung aus Holzreststoffen - Dissertation.
Darmstadt: Technische Universität 2014
http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/4377/1/Dissertation_KBiemann_Ver%C3%B6ffentlichung.pdf

Böhle, K.; Abel, M.; Riehm, U.
openTA-Neuerscheinungsdienst "ueberdenTAellerrand" - Konzept
und Realisierung (openTA-Dokument Nr. 6) (Bericht im Rahmen
eines DFG-Projekts). Karlsruhe: KIT-ITAS 2015
http://www.openta.net/veroffentlichungen-und-openta-dokumente

Schumacher, K.; Fichtner, W.; Schultmann, F.; Knapp, M.;
Meyer, R.; Pehle, A.; Stelzer, V.; DFIU; Institut franco-
allemand de recherche sur l'environnement u.a.
Roadmap für eine nachhaltige Biomassenutzung in der
Oberrheinregion
http://www.oui-biomasse.info/kommunikation/roadmap/

Woll, S.
Technische Unterstützung für die Mobilität von Menschen mit
Demenz: Eine ethische Reflexion zum Spannungsverhältnis
Freiheit versus Sicherheit (Masterarbeit). Karlsruhe:
Karlsruher Institut für Technologie 2015
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2015/woll15a.pdf

[3.2] Buchbeiträge und Beiträge in Proceedings

Ferrari, A.
Animal enhancement: Technovisionary paternalism and the
colonisation of nature. In: Bateman, S.; Gayon, J.; Allouche,
S.; Goffette, J.; Marzano, M. (Hrsg.): Inquiring into animal
enhancement: Model or countermodel of human enhancement?
Basingstoke, Hampshire, England: palgrave macmillan 2015,
S. 13-33

Grunwald, A.
Gesellschaftliche Folgen des technischen Fortschritts: Anlass
für interdisziplinäre Erforschung und Gestaltung. In: Graube,
G.; Mammes, I. (Hrsg.): Gesellschaft im Wandel. Konsequenzen
für natur- und technikwissenschaftliche Bildung in der
Schule. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2016, S. 24-37

Grunwald, A.
Technology Assessment. In: Khosrow-Pour, M. (Hrsg.):
Encyclopedia of Information Science and Technology, Third
Edition. Hershey: Information Resources Management
Association 2015, S. 3998-4006

Grunwald, A.
Technology Assessment and Design for Values. In: Hoven, J.
van den; Vermaas, P.E.; Poel, I. van de (Hrsg.): Handbook of
Ethics, Values, and Technological Design. Sources, Theory,
Values and Application Domains. Dordrecht, Netherlands:
Springer 2015, S. 67-86

[3.3] Zeitschriftenartikel

Feifel, S.; Stübs, O.; Seibert, K.; Hartl, J.
Comparing wood-polymer composites with solid wood: the case
of sustainability of terrace flooring. European Journal of
Wood and Wood Products (2015), publ. online
http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00107-015-0953-6

Grunwald, A.
Moderne Biotechnologien - ändern sich unsere Vorstellungen
vom Leben? Rundschau für Fleischhygiene und
Lebensmittelüberwachung 67(2015)7, S. 255-256

Hennen, L.; Nierling, L.
A next wave of TA? Barriers and opportunities for
establishing technology assessment in seven European
countries. Science and Public Policy 42(2015)1, S. 44-58
http://spp.oxfordjournals.org/content/42/1/44.full.pdf+html

Jahnel, J.
Conceptual questions and challenges associated with the
traditional risk assessment paradigm for nanomaterials.
Nanoethics (2015), S. 1-16, publ. online
http://link.springer.com/article/10.1007/s11569-015-0235-0

Reichenbach, M.; Bruppacher, S.; Holm, P.
Veränderte Bewertungen von Pedelecs nach einer Testerfahrung.
Unterschiede zwischen Mobilitätstypen und Wegezwecken am
Beispiel der Basler Energy Tours. Umweltpsychologie
19(2015)1, S. 79-98

»» Hinweis: Eine vielfältig gegliederte Übersicht über alle
Publikationen des Instituts seit 1985 finden Sie unter
http://www.itas.kit.edu/publikationen.php


============================================================
[4] Personalia
============================================================

Marion Birner ist seit September 2015 neue Mitarbeiterin im
Sekretariat des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim
Deutschen Bundestag (TAB) in Berlin. Sie absolvierte eine
Ausbildung zur Mediengestalterin Digital & Print, Gestaltung
und Technik. Ihr Aufgabenbereich umfasst die Gestaltung der
Infografiken und TAB-Publikationen, sowie die Pflege der TAB-
Website und interner Datenbanken.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_birner_marion.php

Inge Böhm ist seit Oktober 2015 wissenschaftliche
Mitarbeiterin im Projekt "Visionen von In-vitro-Fleisch
(VIF)". Sie studierte Europäische Kultur und Ideengeschichte
mit Schwerpunkt Philosophie am KIT und verfasste ihre
Masterarbeit zum Thema "Modelle gelebter Nachhaltigkeit
zwischen Theorie und Praxis - Ökodörfer als Kulturen der
Nachhaltigkeit", die von Oliver Parodi und Armin Grunwald
betreut wurde.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_boehm_inge.php

Michael Decker ist aus der Leitung des Instituts
ausgeschieden. Seit dem 1. Oktober 2015 leitet er den Bereich
II des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), dem auch
das ITAS angehört. Vorgeschlagen vom Präsidium des KIT und
vom Bereichsrat einstimmig gewählt, verantwortet Decker für
die kommenden fünf Jahre Forschung, Lehre und Innovation im
Bereich "Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft" des KIT.
http://www.itas.kit.edu/2015_034.php

Der Wirtschaftsingenieur Tobias Domnik ist seit September
2015 Doktorand am ITAS. Am ITAS promoviert er im
Forschungsbereich Energie zum Thema "Stand und Perspektiven
des Überseetransports von Biomasse nach Deutschland".
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_domnik_tobias.php

Gastaufenthalt von Todd R. La Porte und Todd M. La Porte am
ITAS. Todd R. La Porte ist emeritierter Professor am
Department for Political Science der University of
California, Berkeley, und Todd M. La Porte Assistant
Professor der George Mason University in Arlington/Virginia.
Todd R. La Porte forscht seit vielen Jahren zu zentralen
Bereichen der Technikfolgenabschätzung, wie "Nuclear Waste
Management" und "High Reliability Organization Theory" und
berät politische Entscheidungsträger. Sein Sohn ist unter
anderem Experte auf den Gebieten "Networked Society", "Large
Technical Systems" sowie "Public Organization and
Institutional Change". Beide Wissenschaftler sind für vier
Wochen am ITAS. Auf dem Programm stehen Diskussionen mit
Projektteams, Vorträge am Institut sowie der Workshop
"Understanding socio-technical problems" mit weiteren
internationalen Teilnehmern.
http://www.itas.kit.edu/2015_035.php

Silvia Woll ist seit Oktober 2015 wissenschaftliche
Mitarbeiterin im Projekt "Visionen von In-vitro-Fleisch
(VIF)". Ihr Studium der Germanistik, Kulturwissenschaften und
Europäischen Kultur und Ideengeschichte mit Schwerpunkt
Philosophie am KIT schloss sie 2015 mit dem Magister Artium
ab. Am ITAS war sie mit Unterbrechungen seit 2011 als
Praktikantin und studentische Hilfskraft tätig und verfasste
am Institut auch ihre Masterarbeit. Ihre fachlichen
Schwerpunkte liegen auf Technikfolgenabschätzung,
Technikphilosophie und Vision Assessment.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_woll_silvia.php


============================================================
[5] Veranstaltungen
============================================================

Seit beinahe einem Jahr präsentiert das ITAS mit seiner
öffentlichen Veranstaltungsreihe "technik.kontrovers"
vierteljährlich gesellschaftlich brisante Themen, zu denen am
Institut geforscht wird. Die Reihe setzt sich das Ziel,
vernetzend, interaktiv und vielfältig vorzugehen, um
Zusammenhänge im Denken und Handeln aufzuzeigen und einen
Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit
herzustellen. Der nächste Themenabend der Veranstaltungsreihe
"technik.kontrovers" findet am Donnerstag, den 29. Oktober um
18 Uhr am ITAS (Karlstraße 11, Karlsruhe) statt. Unter dem
Titel "Stadtzukünfte. Zwischen Smart City und Blackout"
stehen Fragen zu Verkehr und Energie in der Stadt von morgen
im Mittelpunkt. Ziel der Vortragenden ist es, sich gemeinsam
mit dem Publikum mit verschiedenen Zukunftsentwürfen
auseinanderzusetzen.
http://www.itas.kit.edu/2015_036.php

Die Mitglieder des deutschsprachigen Netzwerks TA (NTA)
treffen sich anlässlich des 20-jährigen Bestehens des ITAS in
Karlsruhe. Am 26. und 27. November 2015 finden neben dem
Jahrestreffen auch zwei Workshops statt. Auch in diesem Jahr
kommen die Mitglieder des Netzwerks TA (NTA) aus Österreich,
der Schweiz und Deutschland zusammen, um gemeinsame Vorhaben
zu planen und die Vernetzung zu intensivieren. Das
Jahrestreffen beginnt am 26. November 2015, um 14:30 Uhr in
den Räumen des ITAS in Karlsruhe (Karlstraße 11). Neben
Berichten aus den Arbeitsgruppen und dem Koordinationsteam
findet ein Workshop zum Thema "Institutionalisierte TA"
statt. Am Abend (ab 19 Uhr) lädt das ITAS zu einem Empfang
anlässlich seines 20-jährigen Bestehens. Am nächsten Tag, dem
27. November 2015, startet um 9 Uhr ein internationaler
Workshop, in dem es um "Technology and Work from a TA
Perspective" geht. Der Workshop greift ein Forschungsthema
auf, das derzeit in verschiedenen NTA-Mitgliedsinstitutionen
bearbeitet wird.
http://www.itas.kit.edu/2015_037.php


============================================================
[6] Abkürzungen
============================================================

BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung

DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft

DFIU: Deutsch-Französisches Institut für Umweltforschung

EPTA: European Parliamentary Technology Assessment Network

ITAS: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

IZT: Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

KIT: Karlsruher Institut für Technologie

NTA: Netzwerk Technikfolgenabschätzung

PartInno: Partizipation und Innovationsphasen

TA: Technikfolgenabschätzung / Technology Assessment

TAB: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen
Bundestag

VIF: Visionen von In-vitro-Fleisch


=============================================================
[7] Hinweise zum Newsletter
=============================================================

Auf dem ITAS-Server finden Sie alle wichtigen Informationen
zum ITAS-Newsletter auf der Seite
http://www.itas.kit.edu/newsletter.php

Um den Newsletter abzubestellen, müssen Sie nur auf der
folgenden Webseite Ihre E-mail-Adresse und Ihren Namen
eingeben:
http://www.listserv.dfn.de/cgi-bin/wa?SUBED1=itas-newsletter&A=1

Alternativ können Sie den ITAS-Newsletter durch eine E-Mail
mit dem Inhalt "UNSUBSCRIBE itas-newsletter" an die Adresse
LISTSERV∂LISTSERV.DFN.DE, abbestellen.

Bei Fragen und auftretenden technischen Problemen schicken
Sie bitte eine E-Mail an:
itas-newsletter-request∂listserv.dfn.de.

Möchten Sie sich zu den Inhalten oder der Struktur des ITAS-
Newsletters äußern, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Knud
Böhle, knud.boehle∂kit.edu, der den Newsletter editorisch
betreut.

========================== ENDE =============================