Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

ITAS-Newsletter Nr. 30

ITAS-Newsletter Nr. 30
Datum:11.12.2012

ITAS Newsletter --- Nr. 30 - 11. Dezember 2012

INHALT

[1] Projekte
[2] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
[3] Veröffentlichungen
[4] ITAS-Zeitschriften
[5] Personalia
[6] Veranstaltungen
[7] Abkürzungen
[8] Hinweise zum Newsletter


============================================================
[1] Projekte
============================================================

Am 22. Oktober 2012, anlässlich der jährlichen Council-
Sitzung des EPTA-Netzwerks (European Parliamentary Technology
Assessment) wurde das TA-Portal, das im Rahmen des PACITA-
Projektes entstanden ist, freigeschaltet. Es ermöglicht den
Zugriff auf zentrale Informationen zu TA-Einrichtungen, deren
ExpertInnen, Publikationen und Projekten. ITAS ist einer der
Partner des PACITA-Projektes und auch einer der größten
Datenlieferanten für das TA-Portal. PACITA plant,
Institutionen auch außerhalb des Konsortiums einzubeziehen,
um dem eigenen Anspruch, zentraler Zugangspunkt zur Welt der
TA zu werden, näher zu kommen.
http://www.itas.kit.edu/2012_033.php

Mit einem Workshop in Bern im Kontext der NTA5 startete
openTA, ein von der DFG gefördertes Projekt zum Aufbau eines
Fachportals TA - vor allem für die deutschsprachige TA-
Landschaft. Mit mehr als 30 Teilnehmern aus 20 Instituten aus
Deutschland, Österreich und der Schweiz hatte der Workshop
ein erfreuliches Interesse gefunden. Das im Oktober dieses
Jahres begonnene zweijährige Vorhaben wird unter der
Federführung von ITAS in enger Zusammenarbeit mit der
Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und
dem Institut für Angewandte Informatik (IAI) des KIT
durchgeführt. Das Portal fördert Open-Access-
Publikationskonzepte, ermöglicht den freien Zugriff auf sein
Informationsangebot im Sinne von Open Data, nutzt freie
Software und stellt eigene Softwarelösungen zur Nachnutzung
im Sinne von Open Source zur Verfügung und beteiligt die
gesamte interessierte TA-Community am Entwicklungsprozess im
Sinne von Open Innovation. Zusammengefasst wird dieses
Konzept unter dem Begriff openTA. Beide Projekte, openTA und
PACITA, stehen in Kontakt und werden versuchen, gemeinsam
Synergieeffekte zu erzielen.
http://www.itas.kit.edu/2012_035.php


============================================================
[2] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
============================================================

Eine hochrangig besetzte zehnköpfige Delegation von
Politikern aus den USA, angeführt vom ehemaligen Senator aus
Illinois, Steven Rauschenberger, war am 12. November 2012 zu
Gast im TAB. Reinhard Grünwald und Claudio Caviezel
präsentierten die Arbeit des TAB und stellten einige
Ergebnisse von aktuellen TAB-Projekten im Themenbereich
Energie und Klima vor.
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20121114.html

Der Ausschuss für Bildung, Forschung und
Technikfolgenabschätzung hat in seiner Sitzung vom 28.11.2012
die Abnahme des TAB-Arbeitsberichts Nr. 150 "Die Versorgung
der deutschen Wirtschaft mit Roh- und Werkstoffen für
Hochtechnologien - Präzisierung und Weiterentwicklung der
deutschen Rohstoffstrategie" beschlossen. Bis zur Drucklegung
steht der Bericht in einer vorläufigen Fassung zum Download
zur Verfügung.
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20121128-1.html

Der Ausschuss für Bildung, Forschung und
Technikfolgenabschätzung hat in seiner Sitzung vom 28.11.2012
die Abnahme des TAB-Arbeitsberichts Nr. 151 "Ökologischer
Landbau und Biomasseproduktion" beschlossen. Bis zur
Drucklegung steht der Bericht in einer vorläufigen Fassung
zum Download zur Verfügung.
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20121128-2.html


============================================================
[3] Veröffentlichungen
============================================================

[3.1] Monografien (Bücher und Berichte)

acatech (Hrsg.)
Technikzukünfte : Vorausdenken - Erstellen - Bewerten.
Heidelberg u.a.: Springer, 2012.
http://www.acatech.de/de/publikationen/impuls/acatech-impuls/detail/artikel/technikzukuenfte-vorausdenken-erstellen-bewerten.html
Die Arbeitsgruppe, die den Bericht erstellte, wurde von Armin
Grunwald geleitet und von Christian Dieckhoff koordiniert.

Betz, G.; Cacean, S.
Ethical aspects of climate engineering. Karlsruhe: KIT
Scientific Publishing 2012
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/beca12a.pdf

Gorokhov, V.
Philosophy and History of Science: Textbook. Dubna: JINR
2012, 211 S.

Grunwald, A.
Responsible nanobiotechnology. Philosophy and ethics.
Singapore: Pan Stanford Publishing 2012

Grunwald, A.
Technikzukünfte als Medium von Zukunftsdebatten und
Technikgestaltung. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2012
http://www.itas.kit.edu/2012_034.php

Haslinger, J.; Hocke, P.; Hauser, Chr.
Nano in den Medien. Zur Berichterstattung in repräsentativen
Tageszeitungen Österreichs, Deutschlands und der Schweiz.
Wien: Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) 2012
http://epub.oeaw.ac.at/ita/nanotrust-dossiers/dossier037.pdf

Haslinger, J.; Hocke, P.; Hauser, Chr.; Fiedeler, U.
Ein Teilerfolg der Nanowissenschaften? Eine Inhaltsanalyse
zur Nanoberichterstattung in repräsentativen Medien
Österreichs, Deutschlands und der Schweiz. Wien: Institut für
Technikfolgen-Abschätzung (ITA) 2012
http://epub.oeaw.ac.at/ita/ita-manuscript/ita_12_04.pdf

Lente, H. van; Coenen, Chr.; Fleischer, T.;
Konrad, K.; Krabbenborg, L.; Milburn, C.;
Thoreau, F.; Zülsdorf, T.B.(Hrsg.)
Little by Little. Expansions of nanoscience and emerging
technologies. Heidelberg: AKA 2012

[3.2] Buchbeiträge

Banse, G.
Technik und Arbeit in der Bildung - Modelle
arbeitsorientierter technischer Bildung im internationalen
Kontext. In: Meier, B. (Hrsg.): Arbeit und Technik in der
Bildung. Modelle arbeitsorientierter technischer Bildung im
internationalen Kontext. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang
2012, S. 15-32

Ferrari, A.
Autonomie und Visionen in der Debatte um pharmakologisches
cognitive enhancement (PCE). In: Beck, S. (Hrsg.): Gehört
mein Körper noch mir? Strafgesetzgebung zur
Verfügungsbefugnis über den eigenen Körper in den
Lebenswissenschaften. Baden-Baden: Nomos 2012, S. 347-367

Grunwald, A.
Verantwortung der Wissenschaften - Der Rückzug aufs
Objektive? In: Kaufmann, M.; Renzikowski, J. (Hrsg.):
Zurechnung und Verantwortung. Tagung der Deutschen Sektion
der Internationalen Vereinigung für Rechts- und
Sozialphilosophie vom 22.-24.09.2010 in Halle (Saale).
Stuttgart: Franz Steiner 2012, S. 109-124

Grunwald, A.
Visionen und Fiktionen: neue Formen gegenwärtiger
Technikdebatten? In: Finkele, S.; Krause, B. (Hrsg.):
Technikfiktionen und Technikdiskurse. Ringvorlesung des
Instituts für Literaturwissenschaft im Sommersemester 2009.
Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2012, S. 161-185

Grunwald, A.; Hocke, P.
Castor. In: Marquardt, N.; Schreiber, V. (Hrsg.):
Ortsregister. Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart. Bielefeld:
Transkript 2012, S. 57-63

Hennen, L.
Das TAB im europäischen Kontext. In: Grunwald, A.; Revermann,
Chr.; Sauter, A. (Hrsg.): Wissen für das Parlament. 20 Jahre
Technikfolgenabschätzung am Deutschen Bundestag. Berlin:
edition sigma 2012, S. 107-120

Hennen, L.
Parliamentary technology assessment in Europe and the role of
public participation. In: O'Doherty, K.; Einsiedel, E.
(Hrsg.): Public engagement and emerging technologies.
Vancouver, Kanada: UBC Press 2012, S. 27-44

Krings, B.-J.; Nierling, L.
"Time is money" - Die Auswirkungen von Globalisierung auf die
Organisation von Arbeitszeiten und Work-Life-Balance. In:
Flecker, J. (Hrsg.): Arbeit in Ketten und Netzen. Die
dynamische Vernetzung von Unternehmen und die Qualität der
Arbeit. Berlin: edition sigma 2012, S. 259-287

Lösch, A.
Nano. In: Marquardt, N.; Schreiber, V. (Hrsg.): Ortsregister.
Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart. Bielefeld: transcript
2012, S. 192-198

Lösch, A.
Techniksoziologie. In: Maasen, S.; Kaiser, M.; Reinhart, M.;
Sutter, B. (Hrsg.): Handbuch Wissenschaftssoziologie.
Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 251-264

Matthews, P.; Simon, J.
Evaluating and enriching online knowledge exchange: A socio-
epistemological perspective. In: Lazakidou, A.A. (Hrsg.):
Virtual communities, social networks and collaboration,
annals of information systems. New York: Springer Science +
Business Media 2012, S. 35-59
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/masi12a.pdf

Nierling, L.
Anerkennung jenseits der Erwerbsarbeit? Bedeutung
alternativer Arbeits- und Lebensmodelle für Jugendliche. In:
Mansel, J.; Speck, K. (Hrsg.): Jugend und Arbeit. Empirische
Bestandsaufnahme und Analysen. 2012, S. 271-293

Nierling, L.; Krings, B.-J.
Modedesigner/innen - Eine Berufsgruppe unter dem Einfluss
globaler Restrukturierung. In: Flecker, J. (Hrsg.): Arbeit in
Ketten und Netzen. Die dynamische Vernetzung von Unternehmen
und die Qualität der Arbeit. Berlin: edition sigma 2012, S.
67-81

[3.3] Zeitschriftenartikel

Banse, G.
Erkennen und Gestalten - oder: über Wissen-schaften und
Machen-schaften. tu - Zeitschrift für Technik im Unterricht
3(2012)145, S. 32-39

Betz, G.
On degrees of justification. Erkenntnis 77(2012)2, S. 237-272

Böhle, K.; Coenen, Chr.; Decker, M.; Rader, M.
Biocybernetic adaptation and privacy. Innovation: The
European Journal of Social Science Research (2012), S. 1-10

Davies, S.R.; Ferrari, A.
Introduction: S.NET and nanoethics. Nanoethics 6(2012)3,
S. 211-213
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/dafe12a.pdf

Decker, M.
Service robots in the mirror of reflective research. Poiesis
& Praxis (2012) (Onlineausgabe ohne Seitenzahlen)
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/deck12a.pdf

Decker, M.; Fleischer, T.
Participation in 'big style': first observations at the
German citizens' dialogue on future technologies. Poiesis &
Praxis (2012) (Onlineausgabe ohne Seitenzahlen)
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/defl12a.pdf

Donauer, J.; Schimmelpfeng, J.
Einsatz und Risiken: Nanopartikel in Konsumgütern. Biologie
in Unserer Zeit 6(2012)42, S. 396-404

Ferrari, A.
Animal enhancement: Un futuro incubo per gli animali
d'allevamento? Animal Studies - Rivista italiana di
antispecismo 1(2012)1, S. 34-42

Ferrari, A.
Transumanismo, sperimentazione animale e sfruttamento
animale. Animal Studies - Rivista italiana di antispecismo
1(2012)1, S. 74-87

Ferrari, A.; Coenen, Chr.; Grunwald, A.
Visions and ethics in current discourse on human enhancement.
Nanoethics 6(2012)3, S. 215-229
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/feua12a.pdf

Fleischer, T.; Haslinger, J.; Jahnel, J.; Seitz, S.B.
Focus group discussions inform concern assessment and support
scientific policy advice for the risk governance of
nanomaterials. International Journal of Emerging Technologies
and Society (iJETS) (2012)10, S. 79-95
http://www.swinburne.edu.au/hosting/ijets/journal/V10/vol10-article5.html

Grunwald, A.; Schippl, J.
Energiewende(n) in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Was
getan werden muss, damit sie gelingt. Karlsruher Transfer,
Journal von FUKS am KIT (2012), S. 4-7

Hennen, L.
Why do we still need participatory technology assessment?
Poiesis & Praxis 9(2012)1-2, S. 27-41
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/henn12a.pdf

Mali, F.; Pustovrh, T.; Groboljsek, B.; Coenen, Chr.
National ethics advisory bodies in the emerging landscape of
responsible research and innovation. Nanoethics 6(2012)3, S.
167-184
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/maua12a.pdf

Nierling, L.
"This is a bit of the good life": Recognition of unpaid work
from the perspective of degrowth. Ecological Economics
84(2012), S. 240-246
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/nier12a.pdf

Patyk, A.
Thermoelectric generators for efficiency improvement of power
generation by motor generators - environmental and economic
perspectives. Applied Energy (2013)102, S. 1448-1457

Pfersdorf, S.-P.
Governing nanotechnology through stakeholder dialogues: The
example of the German NanoKommission. International Journal
of Emerging Technologies and Society (iJETS) (2012)10,
S. 45-60
http://www.swinburne.edu.au/hosting/ijets/journal/V10/vol10-article3.html

Schebek, L.
Young scientists in LCA - the "Ökobilanzwerkstatt".
International Journal of Life Cycle Assessment (2012)17,
S. 1083-1086
http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11367-012-0496-6

Simon, L.M.; Lehn, H.
The sustainability performance of the water and sanitation
services in Santiago de Chile. Water Science & Technology:
Water Supply 12(2012)6, S. 854-861
http://www.iwaponline.com/ws/01206/ws012060854.htm

[3.4] Proceedings

Grunwald, A.
Synthetic biology: moral, epistemic and political dimensions
of responsibility. In: Paslack, R.; Ach, J.S.; Lüttenberg,
B.; Weltring, K.-M. (Hrsg.): Proceed with caution? Concept
and application of the precautionary principle in
nanobiotechnology. Proceedings of the Winter School course,
20.-25.02.2011. Münster: LIT 2012, S. 243-259

Richers, U.
Anmerkungen zur Anwendung der BVT-Dokumente bei der
Abfallverbrennung. In: Lorber, K.E.; Pomberger, R.; Adam, J.;
Aldrian, A.; Arnberger, A.; Kreindl, G.; Menapace, H.; Sarc,
R.; Schwarz, Th. (Hrsg.): DepoTech 2012. Tagungsband zur 11.
DepoTech Konferenz der Montanuniversität Leoben, Österreich,
06.-09.11.2012. Leoben, Österreich: Eigenverlag 2012,
S. 663-668

Simon, J.
E-Democracy and values in information systems design. In:
Goethe Universität (Hrsg.): Proceedings of the 25th IVR World
Congress: Law, Science and Technology. Frankfurt am Main:
Universitätsbibliothek 2012, publ. online
http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/24922

Simon, J.
Epistemic responsibility in entangled socio-technical
systems. In: Dodig-Crnkovic, G.; Rotolo, A.; Sartor, G.;
Simon, J.; Smith, C. (Hrsg.): Proceedings of the AISB/IACAP
World Congress 2012, 02.06.07.2012. Birmingham, UK:
University of Birmingham 2012, S. 56-60
http://events.cs.bham.ac.uk/turing12/proceedings/11.pdf

[3.5] Pre-Prints

Krings, B.-J.; Böhle, K.; Decker, M.; Nierling, L.;
Schneider, Chr.
ITA-Monitoring "Serviceroboter in Pflegearrangements" -
Kurzstudie. Karlsruhe: ITAS Pre-Print: 04.12.2012
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/krua12-pre01.pdf

Priefer, C.; Jörissen, J.
Frisch auf den Müll. Verringerung der Lebensmittelverluste
als Ansatz zur Verbesserung der Welternährungssituation.
Karlsruhe: ITAS Pre-Print: 22.11.2012
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/prjo12-pre01.pdf

Weinberger, N.; Reisch, S.; Sahrai, E.
Soziale Voraussetzungen von Bestrebungen zu technischem
Enhancement menschlicher Fähigkeiten. Karlsruhe: ITAS Pre-
Print: 22.11.2012
http://www.itas.kit.edu/pub/v/2012/weua12-pre01.pdf

»» Hinweis: Eine vielfältig gegliederte Übersicht über alle
Publikationen des Instituts seit 1985 finden Sie unter
http://www.itas.kit.edu/publikationen.php


============================================================
[4] ITAS-Zeitschriften
============================================================

Das Heft 2 / 2012 der ITAS-Zeitschrift
"Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis" (TATuP) ist
erschienen. "Science- und/oder Technology-Assessment" - unter
dieser Überschrift fragen die Gastherausgeber Regine Kollek
und Martin Döring (beide BIOGUM Hamburg) im
Themenschwerpunkt, wie eine Evaluierung und Bewertung von
Technikfolgen neuerer Entwicklungen der Systembiologie und
Synthetischer Biologie aussehen kann Das Spektrum der
versammelten Beiträge reicht vom Plädoyer für eine
"Hermeneutische TA" über "TA-Implikationen konzeptioneller
Innovationen in den Lebenswissenschaften" bis hin zur
Systembiologie als "Technoscience".

Das "Diskussionsforum" widmet sich dieses Mal in zwei
Beiträgen der Energieforschung: Rolf Meyer und Ludwig Leible
(beide ITAS) kritisieren die Empfehlungen zur
Bioenergienutzung, wie sie die Nationale Akademie der
Wissenschaften Leopoldina diesen Sommer veröffentlicht hat.
Einen Blick auf die niederländische Energiedebatte mit ihren
besonderen Mythen und Irrtümern werfen Jurgen Ganzevles und
Rinie van Est vom Rathenau-Institut in Den Haag. Des Weiteren
werden im aktuellen Heft die südkoreanische TA-Einrichtung
KISTEP sowie drei TA-Projekte vorgestellt. Neben
Tagungsberichten und Rezensionen finden sich wie immer
Neuigkeiten aus ITAS, TAB, STOA und dem Netzwerk TA.
http://www.itas.kit.edu/2012_036.php


============================================================
[5] Personalia
============================================================

Bettina Bauer ist seit Oktober 2012 für das DFG-Projekt
"Fachportal Technikfolgenabschätzung" im ITAS tätig. Sie hat
zunächst Wissenschaftliches Bibliothekswesen und danach
Computerlinguistik mit Nebenfach Philosophie in Stuttgart
studiert. Sie war zuletzt im Projekt "Open Access Statistik"
an der UB Stuttgart beschäftigt.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_bauer_bettina.php

Daniel Frank ist seit November 2012 wissenschaftlicher
Mitarbeiter im Projekt "SynGovernance" der Helmholtz-
Initiative Synthetische Biologie am ITAS. Er studierte an den
Universitäten Augsburg und Würzburg Philosophie, Psychologie
und Neuere deutsche Literaturgeschichte, sowie in Anschluss
daran Biologie. Bereits 2011 war er im Rahmen eines
Praktikums am ITAS und arbeitete mit an den Projekten
"Engineering Life" und "Synth-Ethics".
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_frank_daniel.php

Frederik Freudenstein arbeitet seit April 2012 als
wissenschaftlicher Mitarbeiter am ITAS. Er hat Psychologie in
Innsbruck studiert und sich in seiner Diplomarbeit mit dem
differenziellen Recall Bias, im Zusammenhang mit
Mobiltelefonnutzung, beschäftigt. Aktuell arbeitet er im
Projekt Wissenschaftsforum EMF (WF-EMF) in Berlin.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_freudenstein_frederik.php

Prof. Dr. Vitaly Gorokhov wurde von ITAS im Rahmen eines
Forschungskolloquiums "Grenzüberschreitungen -
Technikphilosophie als Wissenschaftstheorie und historische
Epistemologie der Technikwissenschaften" verabschiedet. Dem
ITAS gehörte Vitaly Gorokhov seit 2006 an. Dort haben ihn
seine Kolleginnen und Kollegen nicht nur wegen seiner
überragenden wissenschaftlichen Qualifikation und seiner
überaus produktiven Publikationstätigkeit, sondern auch wegen
seiner humorvollen und menschlichen Art schätzen gelernt.
Vitaly Gorokhov ist studierter Ingenieur und Philosoph und
promovierte und habilitierte in Wissenschaftstheorie. Neben
seinem ITAS- Engagement ist er seit vielen Jahren bei der
"Internationalen Akademie für Nachhaltige Entwicklungen und
Technologien" (IANET) am KIT und als leitender
Wissenschaftler am Institut für Philosophie der Russischen
Akademie der Wissenschaften tätig. Eine Auswahl seiner
Publikationen wird im nächsten Jahr in dem Sammelband
"Technikphilosophie und Wissenschaftstheorie der
Technikwissenschaften" in der edition Sigma erscheinen.

Martina Haase hat den KIT-Doktorandenpreis im
Kompetenzbereich Technik, Kultur und Gesellschaft erhalten.
Mit dem KIT-Doktorandenpreis würdigt das Karlsruhe House of
Young Scientists (KHYS) herausragende Promotionen der KIT-
Kompetenzbereiche. Der Titel Ihrer Arbeit lautet:
"Entwicklung eines Energie- und Stoffstrommodells zur
ökonomischen und ökologischen Bewertung der Herstellung
chemischer Grundstoffe aus Lignocellulose".
http://www.khys.kit.edu/KIT-Doktorandenpreis_preistraeger.php

Anika Hügle studierte Politikwissenschaft und Völkerrecht in
Freiburg, Augsburg und Lissabon. Nach Praktika im Deutschen
Bundestag und im Europäischen Parlament war sie zuletzt bei
SAP Research in der Forschungskommunikation tätig. Seit
Oktober 2012 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am
ITAS tätig und arbeitet in den Projekten CERTESS, ReNewTown
und Peripheria.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_huegle_anika.php

Benedikt Zimmermann arbeitet seit Oktober 2012 als
wissenschaftlicher Mitarbeiter am ITAS. Er studierte Mikro-
und Nanotechnik an der Hochschule München. Seine Masterarbeit
zum Thema "Lebenszyklusanalyse von Kohlenstoffnanoröhren in
Lithium-Antriebsbatterien" hat er bereits am ITAS verfasst.
Im Rahmen des Projekts "Autosupercap" beschäftigt er sich mit
der Lebenszyklusanalyse von Nanotechnologie im Bereich
Elektromobilität und strebt eine Promotion in diesem
Themengebiet an.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_zimmermann_benedikt.php


============================================================
[6] Veranstaltungen
============================================================

25 Nachwuchswissenschaftler aus 20 Ländern wurden vom BMBF
für ihre Ideen mit dem "Green Talent Award" ausgezeichnet.
Die neun Frauen und sechzehn Männer kamen aus Ländern von
Brasilien bis Zimbabwe. 23 dieser jungen Talente waren am
12.10.2012 zu Gast im ITAS. Christine Rösch, Leiterin des
Forschungsbereichs Nachhaltigkeit und Umwelt hieß die Gäste
willkommen und gab Ihnen eine Einführung in das KIT.
Anschließend gab es Vorträge von Helmut Lehn, Johannes Skarka
und Ulrich Dewald zu ausgewählten Umweltthemen, die am ITAS
bearbeitet werden.
http://www.greentalents.de/969.php

Vom 12. bis zum 16.11.12 fand am ITAS eine "Europäische Woche
der Technikfolgenschätzung" statt, die viele Mitglieder der
Europäischen TA-Community anzog. Unter anderem war das EU-
Projekt PACITA (Parliaments and Civil Society in Technology
Assessment) zu Gast. PACITA wird in den verbleibenden drei
Jahren Projektlaufzeit die Vernetzung der Europäischen TA-
Community weiter voranbringen, u.a. durch das TA-Journal
"VolTA", ein eigenes "TA-Portal", die jährlichen TA-
Practitioner's Meetings, eine Summerschool der TA, sowie zwei
Europäische TA-Konferenzen. In diesem thematischen Kontext
sind auch zwei international besetzte Workshops zu sehen, die
in der Woche am ITAS ausgerichtet wurden: das eine arbeitete
zum Thema "Cross-European TA", das andere zum Thema
"Expanding the TA-landscape", auf dem neuere TA-Initiativen
aus Bulgarien, Irland, Litauen, Portugal, Tschechien, Ungarn,
Wallonien (Belgien) vorgestellt und diskutiert wurden.
http://www.pacitaproject.eu/

Unter dem Titel "Breitbandversorgung, Medienkonvergenz und
Leitmedien" führen die Ausschüsse für Bildung, Forschung und
Technikfolgenabschätzung sowie für Wirtschaft und Technologie
des Deutschen Bundestages zusammen mit dem Büro für
Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) am
16.01.2013 ein öffentliches Fachgespräch durch. Das
Fachgespräch bezieht sich auf den jüngst veröffentlichten
TAB-Bericht "Gesetzliche Regelungen für den Zugang zur
Informationsgesellschaft". In dem Fachgespräch werden Politik
und Wissenschaft die Thematik unter dem Gesichtspunkt
medienpolitischer Handlungsoptionen für ausgewählte Aspekte
des Medienwandels diskutieren.
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20121206-2.html

Die Konferenz "Energy Systems in Transition: Inter- and
Transdisciplinary Contributions" findet vom 9. bis 11.
Oktober 2013 in Karlsruhe statt. Die Konferenz wird im Rahmen
der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS organisiert
(http://www.energy-trans.de). Im Mittelpunkt der Konferenz
steht die Transformation des Energiesystems in Deutschland
und in anderen Ländern. Ziel der Konferenz ist es, zu einem
besseren Verständnis über die Bedingungen, die Dynamik und
die Auswirkungen der Transformation von Energiesystemen
beizutragen. Die Diskussionen und Ergebnisse sollen
politische Entscheidungsprozesse für den Übergang zu einem
nachhaltigeren Energiesystem unterstützen. Die Organisatoren
laden dazu ein, Beträge aus unterschiedlichen Disziplinen
einzureichen. Deadline für die Einreichung von Beiträgen ist
der 14. Februar 2012. Der Call for Papers sowie weitere
Informationen zur Konferenz finden sich unter
http://www.energy-trans.de/conference-2013/


============================================================
[7] Abkürzungen
============================================================

acatech: Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

AISB: The Society for the Study of Artificial Intelligence
and Simulation of Behaviour

BIOGUM: Forschungsschwerpunkt Biotechnik, Gesellschaft und Umwelt, Universität Hamburg

BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung

BVT: Beste Verfügbare Techniken

DBT: Danish Board of Technology

DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft

EPTA: European Parliamentary Technology Assessment

EU: Europäische Union

FUKS: Fachübergreifende Unternehmensberatung Karlsruher
Studenten

IACAP: The International Association for Computing and
Philosophy

IANET: Internationalen Akademie für Nachhaltige Entwicklungen
und Technologien

IAI: Institut für Angewandte Informatik

iJETS: International Journal of Emerging Technologies and
Society

ITA: Institut für Technikfolgen-Abschätzung, Wien

ITAS: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

IVR: Internationalen Vereinigung für Rechts- und
Sozialphilosophie

JINR: Joint Institute for Nuclear Research

KHYS: Karlsruhe House of Young Scientists

KIT: Karlsruher Institut für Technologie

LCA: Life Cycle Assessment

PACITA: Parliaments and Civil Society in Technology Assessment

PCE: pharmakologisches cognitive enhancement

STOA: Science and Technology Options Assessment

TAB: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen
Bundestag

TATuP: Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis

UB: Universitätsbibliothek

WF-EMF: Wissenschaftsforum EMF


=============================================================
[8] Hinweise zum Newsletter
=============================================================

Auf dem ITAS-Server finden Sie alle wichtigen Informationen
zum ITAS-Newsletter auf der Seite
http://www.itas.kit.edu/newsletter.php

Um den Newsletter abzubestellen, müssen Sie nur auf der
folgenden Webseite Ihre E-mail-Adresse und Ihren Namen
eingeben:
http://www.listserv.dfn.de/cgi-bin/wa?SUBED1=itas-newsletter&A=1

Alternativ können Sie den ITAS-Newsletter durch eine E-Mail
mit dem Inhalt "UNSUBSCRIBE itas-newsletter" an die Adresse
LISTSERV∂LISTSERV.DFN.DE, abbestellen.

Bei Fragen und auftretenden technischen Problemen schicken
Sie bitte eine E-mail an:
itas-newsletter-request∂listserv.dfn.de.

Möchten Sie sich zu den Inhalten oder der Struktur des ITAS-
Newsletters äußern, schreiben Sie bitte eine E-mail an Knud
Böhle, knud.boehle∂kit.edu, der den Newsletter editorisch
betreut.

========================== ENDE =============================