Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

ITAS-Newsletter Nr. 26

ITAS-Newsletter Nr. 26
Datum:06.06.2012

ITAS Newsletter --- Nr. 26 – 06. Juni 2012

INHALT

[1] Veröffentlichungen
[2] Personalia
[3] Veranstaltungen
[4] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
[5] Praktikumsplatz in EU-Projekt
[6] Abkürzungen
[7] Hinweise zum Newsletter


============================================================
[1] Veröffentlichungen
============================================================

[1.1] Sammelbände

Decker, M.; Grunwald, A.; Knapp, M.
Der Systemblick auf Innovation. Technikfolgenabschätzung in
der Technikgestaltung. Berlin: edition sigma 2012
http://www.itas.kit.edu/2012_019.php

In diesem Band sind von ITAS-Mitarbeitern die folgenden
Beiträge enthalten:

  Banse, G.
  Innovationskultur(en) - alter Wein in neuen oder neuer Wein
  in alten Schläuchen? S. 41-50

  Buchgeister, J.
  Umweltbezogene Entscheidungsunterstützung. Vergleich von
  Wirkungsabschätzungsmethoden aus der Ökobilanzierung am
  Beispiel eines Energieumwandlungsprozesses. S. 369-377

  Büscher, Chr.
  Systemische Risiken oder Mechanismen der systematischen
  Risikoproduktion? Thesen zur interdisziplinären
  Risikoforschung. S. 83-94

  Decker, M.; Grunwald, A.; Knapp, M.
  Einleitung und Überblick. S. 11-26

  Schippl, J.
  Etablierte Mobilitätsmuster - eine Hürde für die
  Elektromobilität? S. 117-127

  Schulze, N.; Knapp, M.
  Systemverständnis Grüner Gentechnik durch Szenario-
  Workshops. S. 233-241

  Seitz, St.; Jahnel, J.; Fleischer, T.
  Herausforderung an eine Stoffregulation unter
  wissenschaftlicher Unsicherheit. Der Fall der gezielt
  hergestellten, partikulären Nanomaterialien. S. 441-445

  Weil, M.
  Systems analysis in the early phase of technology
  development. Responsible development and production of
  carbon nanotube paper. S. 301-312

Decker, M.; Gutmann, M. (Hrsg.)
Robo- and Informationethics - Some fundamentals. Zürich,
Berlin: LIT 2012
http://www.itas.kit.edu/2012_017.php

In diesem Band sind von ITAS-Mitarbeitern die folgenden
Beiträge enthalten:

  Decker, M.
  Technology Assessment of Service Robotics. Preliminary
  thoughts guided by case studies. S. 53-88

  Grunwald, A.
  Can robots plan, and what does the answer to this question
  mean? S. 189-209

  Moniz, A. Brandão
  Anthropocentric-based robotic and autonomous systems:
  Assessment for new organisational options. S. 123-157

[1.2] Buchbeiträge

Lösch, A.
Risiko als Medium zur Kommunikation von Nichtwissen. Eine
soziologische Fallstudie zur Selbstregulierung der
Nanotechnologie. In: Janich, N.; Nordmann, A.; Schebek, L.
(Hrsg.): Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften.
Interdisziplinäre Zugänge. Frankfurt am Main, Berlin u.a.:
Peter Lang 2012, S. 171-207

Zschieschang, E.; Pfeifer, P.; Schebek, L.
Modular Server - Client - Server (MSCS). Approach for process
optimization in early R&D of emerging technologies by LCA.
In: Dornfeld, D. A.; Linke, B. S. (Hrsg.): Leveraging
technology for a sustainable world. Proceedings of the 19.
International Conference on Life Cycle Engineering (CIRP).
Berkeley, USA: SpringerLink 2012, S. 119-124

[1.3] Zeitschriftenartikel

Ferrari, A.
Animal disenhancement for animal welfare: The apparent
philosophical conundrums and the real exploitation of
animals. A response to Thompson and Palmer. Nanoethics
6(2012)1, S. 65-76
http://rd.springer.com/article/10.1007/s11569-012-0139-1

»» Hinweis: Eine vielfältig gegliederte Übersicht über alle
Publikationen des Instituts seit 1985 finden Sie unter
http://www.itas.kit.edu/publikationen.php


============================================================
[2] Personalia
============================================================

Nuno Boavida promoviert im Rahmen des Doktorandenprogramms
zur Technikfolgenabschätzung an Lissabons "Universidade
Nova". Er hat ein Stipendium erhalten, um im ITAS an seiner
Dissertation weiterzuarbeiten. Das Ziel der Arbeit ist, die
Rolle und die Bedeutung von Innovationsindikatoren für die
Technologiepolitik und Technikentscheidungen besser zu
verstehen.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_boavida_nuno.php

Jutta Jahnel hat auf der Spring Conference 2012 mit dem Titel
"Nanomedicine: Visions, Risks, Potential" den Preis für die
beste Posterpräsentation gewonnen. Die von der Europäischen
Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-
technischer Entwicklungen ausgerichtete Veranstaltung fand am
19./20.4.12 in Berlin statt.
http://www.nanodiara.eu/public-events/spring-conference-2012/

Patrick Lichtner ist seit Mai 2012 wissenschaftlicher
Mitarbeiter am ITAS und arbeitet in der Helmholtz-Allianz
"Energy-Trans: Zukünftige Infrastrukturen der
Energieversorgung" zum Querschnittsthema "Nachhaltigkeits-
Monitoring". Er studierte Physik an der Universität Karlsruhe
und war zuletzt am Fraunhofer-Institut für Windenergie
und Energiesystemtechnik in Kassel beschäftigt, wo er zur
Integration erneuerbaren Energien in das Energiesystem
forschte.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_lichtner_patrick.php

Alexandra Quint ist seit April 2012 als wissenschaftliche
Mitarbeiterin am ITAS tätig. Sie ist Geographin mit dem
Schwerpunkt "Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement"
(Master of Science). Am ITAS arbeitet sie im Projekt
"Quartier Zukunft - Labor Stadt" sowie im KIT-Schwerpunkt
"Mensch und Technik".
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_quint_alexandra.php

Andreas Rieder arbeitet seit Mitte April 2012 als
wissenschaftlicher Mitarbeiter am ITAS. Im Rahmen des HGF-
Allianzprojektes Energy-Trans wird er sich mit der
Modellierung regionaler Energiesysteme beschäftigen. Er hat
an der TU Berlin den Bachelor-Studiengang Energie- und
Prozesstechnik abgeschlossen und wird in Kürze den Master für
Regenerative Energiesysteme beenden.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_rieder_andreas.php

Hannot Rodríguez hat seinen Doktortitel in Philosophie von
der Universität des Baskenlandes (UPV/EHU) erhalten. An der
Arizona State University hat er post-doc-Studien im dortigen
"Consortium for Science, Policy & Outcomes" durchgeführt. Bis
April 2013 wird er, gefördert vom KIT, am ITAS im Bereich
Wissensgesellschaft und Wissenspolitik forschen. Seine
hauptsächlichen Forschungsgebiete sind "risk governance
emergenter Technologien" und sozio-technische Integration im
Rahmen der europäischen Wissenschafts- und Forschungspolitik.

Andreas Seebacher ist seit April 2012 am ITAS als
wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Quartier Zukunft -
Labor Stadt" tätig. Nach dem Studium der Architektur war er
im Bereich humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
in verschiedenen Ländern und in Deutschland weiterhin als
Architekt tätig. 2003 promovierte er mit einer Arbeit zu
modellhaften Strategien bei der Wiederbeschaffung von
Wohnraum im Rahmen humanitärer Hilfe nach Kriegen.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_seebacher_andreas.php


============================================================
[3] Veranstaltungen
============================================================

Am 10. Mai wurde das Helmholtz-Kolleg Energieszenarien
offiziell eröffnet. Das Helmholtz-Kolleg Energieszenarien
stellt ein strukturiertes Ausbildungsprogramm für
internationale Doktoranden dar, die in ihrer Forschung die
unterschiedlichen Herausforderungen rund um Energieszenarien
bearbeiten. Das Kolleg wird von der Helmholtz-Gemeinschaft
Deutscher Forschungszentren finanziert und in einer
Kooperation von insgesamt sieben Partnern durchgeführt: drei
Instituten des KIT, zwei Einrichtungen der Universität
Stuttgart, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
(DLR) sowie dem Fraunhofer-Institut für System- und
Innovationsforschung ISI.
http://www.itas.kit.edu/2012_018.php

In einer gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung des
Forschungsausschusses, des Deutschen Frauenrats und des TAB
werden Chancen durch eine stärkere Beteiligung von Frauen
bereits bei der Technikentwicklung ausgelotet und mögliche
Handlungsräume und sich ergebender Handlungsbedarf
thematisiert. Die öffentliche Veranstaltung fand am 23. Mai
2012 von 15.00 bis 17.00 Uhr im Deutschen Bundestag statt. Im
Rahmen der Veranstaltung hielt Bettina-Johanna Krings, ITAS,
einen Vortrag zu der Frage: "Gibt es einen weiblichen Blick
auf Technik?"
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20120503.html

Vom 27. bis 31. August 2012 veranstaltet das Institut für
Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in
Kooperation mit dem Postgraduierten-Programm in Philosophie,
Wissenschaft und Werte der Universität des Baskenlandes
(UPV/EHU), eine internationale Summer School für Doktoranden
in San Sebastian. Die Anmeldung zur International Graduate
Summer School zum Thema "Scientific Knowledge and the
Transgression of Boundaries" ist ab jetzt möglich.
http://www.itas.kit.edu/2012_016.php

Die 5. Tagung des Netzwerks Technikfolgenabschätzung findet
unter dem Titel "Vordenken - mitdenken - nachdenken.
Technikfolgenabschätzung im Dienst einer pluralistischen
Politik" vom 29. bis 31. Oktober 2012 in Bern statt. Vor Ort
wird die Tagung von der TA-SWISS ausgerichtet, die sich seit
nunmehr 20 Jahren der Technologiefolgenabschätzung widmet.
http://www.ta-swiss.ch/

Zum ersten Mal seit über 20 Jahren findet eine europäische
Konferenz zu Technikfolgenabschätzung statt. Im Rahmen des EU
Projekts PACITA (Parliaments and Civil Society in Technology
Assessment) sind zwei Konferenzen vorgesehen, von denen die
erste vom 13. bis zum 15. März 2013 in Prag stattfindet. Das
ITAS organisiert die Konferenzen gemeinsam mit dem Technology
Centre der Akademie der Wissenschaften der tschechischen
Republik. Ein Call for Papers wurde jüngst veröffentlicht.
http://www.itas.kit.edu/2012_015.php


============================================================
[4] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
============================================================

Das TAB sucht Gutachter im Rahmen des Projekts "Chancen und
Kriterien eines Nachhaltigkeitssiegels für Verbraucher".
Ziel dieses TA-Projekts ist nicht die Erarbeitung eines neuen
bzw. eigenen Konzepts für ein Nachhaltigkeitssiegel. Vielmehr
soll eine strukturierte Analyse und Darstellung der
Diskussionslage, eine entsprechende Einordnung wichtiger
vorliegender Konzepte und Vorschläge und somit letztlich eine
fundierte Bewertung der Potenziale und Probleme für ein
übergeordnetes Nachhaltigkeitssiegel vorgenommen werden.
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20120605.html


============================================================
[5] Praktikumsplatz in EU-Projekt
============================================================

Im Rahmen des EU-Projekts CONSIDER am Institut für
Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS, Karlsruhe)
suchen wir für den Zeitraum vom 1. September bis Mitte
Oktober 2012 eine/n engagierten Praktikant/in. CONSIDER ist
ein sozialwissenschaftliches Forschungsprojekt, das die
Beteiligung von zivilgesellschaftlichen Organisationen in
Forschungsprozessen untersucht. Ihre Aufgabe wäre es, anhand
einer ausgewählten Fallstudie an der Durchführung eines
Pretests für die empirische Untersuchung mitzuarbeiten. Zu
Ihrem Aufgabenbereich gehören die Recherche und Analyse
geeigneter wissenschaftlicher Literatur, die qualitative
Erhebung und Analyse von Daten sowie die Erstellung von
Berichten.
http://www.itas.kit.edu/projekte_pfer12_consider.php


============================================================
[6] Abkürzungen
============================================================

BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung

C&D: Construction & Demolition

CONSIDER: Civil Society Organisations In Designing Research
Governance

CSO: Civil Society Organisation

EPTA: European Parliamentary Technology Assessment

IIP: Institut für Industriebetriebslehre und industrielle
Produktion

ITAS: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

KIT: Karlsruher Institut für Technologie

MIFI: Moscow Engineering Physical Institute

NIJU: National Research Nuclear University

PACITA: Parliaments and Civil Society in Technology
Assessment

TA: Technikfolgenabschätzung

TAB: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen
Bundestag

TEEB: The Economics of Ecosystems and Biodiversity

TRANSDISS: Disziplinäre Forschung in der Transdisziplinarität
- Dissertationen in der Technikfolgenabschätzung



=============================================================
[7] Hinweise zum Newsletter
=============================================================

Auf dem ITAS-Server finden Sie alle wichtigen Informationen
zum ITAS-Newsletter auf der Seite
http://www.itas.kit.edu/newsletter.php

Um den Newsletter abzubestellen, müssen Sie nur auf der
folgenden Webseite Ihre E-mail-Adresse und Ihren Namen
eingeben:
http://www.listserv.dfn.de/cgi-bin/wa?SUBED1=itas-newsletter&A=1

Alternativ können Sie den ITAS-Newsletter durch eine E-Mail
mit dem Inhalt "UNSUBSCRIBE itas-newsletter" an die Adresse
LISTSERV∂LISTSERV.DFN.DE, abbestellen.

Bei Fragen und auftretenden technischen Problemen schicken
Sie bitte eine E-mail an:
itas-newsletter-request∂listserv.dfn.de.

Möchten Sie sich zu den Inhalten oder der Struktur des ITAS-
Newsletters äußern, schreiben Sie bitte eine E-mail an Knud
Böhle, knud.boehle∂kit.edu, der den Newsletter editorisch
betreut.

========================== ENDE =============================