Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

ITAS-Newsletter Nr. 15

ITAS-Newsletter Nr. 15
Datum:07.12.2010

ITAS Newsletter Nr. 15 - 07. Dezember 2010

INHALT

1 Gründung des Helmholtz-Instituts Ulm
2 Projekte
3 Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
4 Veröffentlichungen
5 ITAS-Zeitschriften
6 Personalia
7 Abkürzungen
8 Hinweise zum Newsletter

============================================================
1 Gründung des Helmholtz-Instituts Ulm
============================================================

Das Karlsruher Institut für Technologie als Mitglied der
Helmholtz-Gemeinschaft gründet in Kooperation mit der
Universität Ulm zum 1. Januar 2011 das Helmholtz-Institut Ulm
für Elektrochemische Energiespeicherung (HIU). Die
Forschungsschwerpunkte des neuen Helmholtz-Instituts sind
elektrochemische Grundlagenforschung, Materialforschung,
Theorie und Modellierung elektrochemischer Prozesse sowie die
Systemanalyse von elektrochemischen Speichern. ITAS übernimmt
den Bereich der Systemanalyse.
http://www.itas.kit.edu/2010_055.php


============================================================
2 Projekte
============================================================

ITAS und das Institut für Philosophie des KIT forschen
gemeinsam (als "Shared Research Group") zu Energieszenarien.
Deren Grenzen werden sowohl aus wissenschaftstheoretischer
und methodologischer Perspektive als auch aus der Sicht von
Entscheidungsträgern untersucht. Das Akronym dieses Projekts
lautet LOBSTER und steht für "Limits and Objectivity of
Scientific Foreknowledge: The Case of Energy Outlooks".
http://www.itas.kit.edu/2010_051.php

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist mit seinem
umweltschonenden und energiesparenden Zement Celitement®
einer der Gewinner des Deutschen Materialeffizienz-Preises
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).
Das KIT erhielt den Preis für seine anwendungsorientierte
Forschung zur Verbesserung der Materialeffizienz. ITAS
begleitet systemanalytisch die Entwicklungen von Celitement®
- vom Labormaßstab bis zur Marktreife.
http://www.itas.kit.edu/2010_052.php


============================================================
3 Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
============================================================

Die Veranstaltungen zum 20-jährigen Bestehen des TAB können
online nacherlebt werden. Dokumentiert sind auch die "TA-
Bilanz" des Ausschusses für Bildung, Forschung und
Technikfolgenabschätzung sowie der Antrag von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN "Technikfolgenabschätzung im Bundestag und in der
Gesellschaft stärken".
http://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20101006.html

Auf dem Treffen des Netzwerkes europäischer parlamentarischer
TA-Einrichtungen (EPTA) in Kopenhagen wurde dem TAB (ITAS)
die EPTA-Präsidentschaft für das Jahr 2011 übertragen. Eine
der Hauptaufgaben der EPTA-Präsidentschaft ist die
Organisation der internationalen EPTA-Herbstkonferenz.
http://www.itas.kit.edu/2010_053.php


============================================================
4 Veröffentlichungen
============================================================

4.1 Bücher und Berichte

Ferrari, A.; Coenen, Chr.; Grunwald, A.; Sauter, A.
Animal Enhancement. Neue technische Möglichkeiten und
ethische Fragen. Bern: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL
2010
http://www.ekah.admin.ch/fileadmin/ekah-dateien/dokumentation/
publikationen/EKAH_Animal_Enhancement_Inh_web_V19822.pdf


Fiedeler, U.; Coenen, Chr.; Davies, S. R.; Ferrari, A.
(Hrsg.)
Understanding Nanotechnology: Philosophy, Policy and Publics.
Heidelberg: Akademische Verlagsgesellschaft AKA GmbH 2010
http://www.itas.fzk.de/deu/lit/2010/fiua10a_contents.htm

4.2 Zeitschriftenartikel und Beiträge zu Sammelbänden

Bräutigam, K.-R.; Gonzalez, T.
Evaluation of municipal solid waste management in Santiago de
Chile regarding sustainability. In: International Solid Waste
Association-World Congress (ISWA) 2010 (Hrsg.): Urban
Development and Sustainability - a major challenge for waste
management in the 21st century. Hamburg: 2010 (online und auf
CD)
http://www.iswa2010.org

Buchgeister, J.
Exergoenvironmental analysis - A new approach to support the
design for environment of chemical processes? Chemical
Engineering Technology 33(2010)4, S. 593-602

Coenen, Chr.; Yang, M.
S.NET: A (Post-)Academic society for the study of emerging
technosciences: Report on the first S.NET Conference, Seattle
2009. In: Fiedeler, U.; Coenen, Chr.; Davies, S.R.; Ferrari,
A. (Hrsg.): Understanding Nanotechnology: Philosophy, Policy
and Publics. Heidelberg: Akademische Verlagsgesellschaft AKA
GmbH 2010, S. 199-209

Davies, S. R.; Fiedeler, U.; Ferrari, A.; Coenen, Chr.
Understanding nanoscience and emerging technologies. In:
Fiedeler, U.; Coenen, Chr.; Davies, S.R.; Ferrari, A.
(Hrsg.): Understanding Nanotechnology: Philosophy, Policy and
Publics. Heidelberg: Akademische Verlagsgesellschaft AKA GmbH
2010, S. 1-8

Decker, M.
Ein Abbild des Menschen: Humanoide Roboter. In: Bölker, M.;
Gutmann, M.; Hesse, W. (Hrsg.): Information und Menschenbild.
Berlin Heidelberg: Springer 2010, S. 41-62

Decker, M.
Interdisziplinäre Wissensgenerierung in der TA - eine
Prozessbeschreibung. In: Bogner, A.; Kastenhofer, K.;
Torgersen, H. (Hrsg.): Inter- und Transdisziplinarität im
Wandel? Neue Perspektiven auf problemorientierte Forschung
und Politikberatung. 2010, S. 145-165

Feifel, S.; Walk, W.; Wursthorn, S.
Die Ökobilanz im Spannungsfeld zwischen Exaktheit,
Durchführbarkeit und Kommunizierbarkeit. Umweltwissenschaften
und Schadstoff-Forschung 22(2010)1, S. 46-55

Ferrari, A.
Developments in the Debate on Nanoethics: Traditional
Approaches and the Need for New Kinds of Analysis. Nanoethics
(2010)4, S. 27-52
http://www.itas.fzk.de/deu/lit/2010/ferr10a.pdf

Ferrari, A.
Die Verbesserung der Natur in der Vision konvergierender
Technologien. In: Coenen, C.; Gammel, S.; Heil, R.; Woyke, A.
(Hrsg.): Die Debatte über "Human Enhancement". Historische,
philosophische und ethische Aspekte der technologischen
Verbesserung des Menschen. Bielefeld: transcript 2010, S.
287-306

Grunwald, A.
Nanoparticles and principle of precaution. Filosofskije Nanki
(Philosophical Sciences) 6(2010), S. 54-69 (in russisch)

Grunwald, A.
Virtualisierung von Kommunikation und Handeln im Pervasive
Computing - Schritte zur Technisierung des Menschen? In:
Bölker, M.; Gutmann, M.; Hesse, W. (Hrsg.): Information und
Menschenbild. Berlin Heidelberg: Springer 2010, S. 79-101

Grunwald, A.
Wider die Privatisierung der Nachhaltigkeit. Gaia 19(2010)3,
S. 178-182
http://www.itas.fzk.de/deu/lit/2010/grun10c.pdf

Jörissen, J.; Schippl, J.; Weinberger, N.
Strategien und Technologien zur Erhöhung der
Rohstoffproduktivität. Chemie Ingenieur Technik 82(2010)11,
S. 1903-1912

Knapp, M.; Rösch, Ch.; Jörissen, J; Skarka, J.
Strategies to reduce land use competition and increasing the
share of biomass in the European energy supply. In: ETA-
Florence Renewable Energies (Hrsg.): Proceedings of the 18th
European Biomass Conference and Exhibition - from research to
industry and markets. Lyon, Frankreich, 03.-07.05.2010.
Florence, Italien: 2010, S. 34-39
http://www.etaflorence.it/proceedings/

Meyer, L.; Castillo, R.; Buchgeister, J.; Tsatsaronis, G.
Application of exergoeconomic and exergoenvironmental
analysis to an SOFC system with an allothermal biomass
gasifier. International Journal of Thermodynamics 12(2009)4,
S. 177-186

Patyk, A.
Thermoelectrics: Impacts on the Environment and
Sustainability. Journal of Electronic Materials 39(2010)9, S.
2023-2028

Richers, U.
Neuartiges Regelkonzept für Verbrennungsanlagen. In: Lorber,
K. E.; Adam, J.; Aldrian, A.; Arnberger, A.; Bezama, A.;
Kreindl, G.; Müller, P.; Sager, D.; Sarc, R.; Wruss, K.
(Hrsg.): DepoTech 2010 "Abfallwirtschaft Abfalltechnik
Deponietechnik und Altlasten" Montanuniversität Leoben,
Institut für Nachhaltige Abfallwirtschaft und
Entsorgungstechnik (IAE). Leoben, Österreich: Eigenverlag
2010, S. 699-702

Weber, A.; Weber, D.
Computerviren unter Quarantäne stellen. Mittelbayerische
Zeitung, 20.10.2010
http://www.itas.fzk.de/deu/lit/2010/webe10b.pdf

Weil, M.; Dombrowski-Daube, K.; Buchwald, A.
How to assess the environmental sustainability of geopolymers
for building products? Advances in Science and Technology
69(2010), S. 186-191

Wursthorn, S.; Feifel, S.; Walk, W.; Patyk, A.
An environmental comparison of repair versus replacement in
vehicle maintenance. Transportation Research Part D:
Transport and Environment 15(2010)6, S. 356-361

»» Hinweis: Eine vollständige Liste aller seit der letzten
Ausgabe des ITAS-Newsletters erfassten ITAS-Publikationen und
Vorträge finden Sie unter
http://www.itas.fzk.de/deu/lit/neu.htm

»» Hinweis: Eine vielfältig gegliederte Übersicht über alle
Publikationen des Instituts seit 1985 finden Sie unter
http://www.itas.fzk.de/deu/ITASLIT/Itaslit.htm


=============================================================
5 ITAS-Zeitschriften
=============================================================

Heft 3/2010 der "Technikfolgenabschätzung - Theorie und
Praxis" (TATuP) erscheint am 15.12.2010. Der
Themenschwerpunkt lautet "Auf dem Weg zu einer nachhaltigen
Energieversorgung. Beiträge von Technikfolgenabschätzung und
Energiesystemanalyse". Schwerpunktherausgeber sind Armin
Grunwald und Witold-Roger Poganietz.

»» Hinweis: Zugang zu allen Ausgaben der Zeitschrift seit
1992 erhalten Sie unter:
http://www.itas.kit.edu/tatup.php


============================================================
6 Personalia
============================================================

Kirsten Biemann ist seit Oktober 2010 Doktorandin am ITAS.
Sie studierte Maschinenbau in der Vertiefungsrichtung
Energie- und Umwelttechnik an der Universität Karlsruhe. Ihr
Dissertationsvorhaben beschäftigt sich mit der
systemanalytischen Untersuchung der energetischen Nutzung von
Rest- und Abfallstoffen. Sie arbeitet im Projekt "BioEnergie-
Dat" mit, in dessen Rahmen bis August 2012 eine validierte,
harmonisierte Datenbasis zur energetischen Nutzung von
Biomasse in Deutschland bereitgestellt werden soll.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_biemann_kirsten.php

Der Diplom-Physiker Sebastian Cacean ist seit November 2010
als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei ITAS tätig und ist
Doktorand bei Jun.-Prof. Gregor Betz in der Shared Research
Group LOBSTER. Er studierte Physik und Philosophie an der
Freien Universität Berlin und beschäftigte sich in seiner
Diplomarbeit "The Role of Indistinguishability and
Permutation Invariance in Quantum and Classical Statistics"
mit den Grundlagen der Quantentheorie.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_cacean_sebastian.php

Der Philosoph Reinhard Heil ist seit November 2010
wissenschaftlicher Mitarbeiter im ITAS und arbeitet im BMBF-
Projekt "Engineering Life: An interdisciplinary Approach to
the Ethics of Synthetic Biology". Er studierte Philosophie,
Soziologie und Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt.
Seine Forschungsschwerpunkte sind Synthetische Biologie,
Transhumanismus (Dissertationsprojekt), Social Relations of
Science Movement, zeitgenössische politische Philosophie.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_heil_reinhard.php

Die Philosophin Dr. Arianna Ferrari ist seit November 2010
wissenschaftliche Mitarbeiterin im ITAS und im Rahmen des EU-
Projekts EPOCH (Ethics in Public Policy Making: The Case of
Human Enhancement) tätig. Sie studierte Philosophie in
Tübingen und Mailand und promovierte 2006 an
denPhilosophischen Instituten der Universitäten Tübingen und
Turin mit einer Dissertation zu ethischen und
wissenschaftstheoretischen Aspekten der gentechnischen
Veränderung von Tieren in der biomedizinischen Forschung.
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_ferrari_arianna.php

Die Biologin Dr. Jutta Schimmelpfeng arbeitet seit November
2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im ITAS. Sie war
langjährig als praktizierende Zellbiologin in verschiedenen
Bereichen wie der Entwicklungsbiologie, der Toxikologie, der
medizinischen Grundlagenforschung, der Biophysik und dem
Arbeitsschutz tätig. Im ITAS wird sie im Rahmen von Projekten
zu Risikobewertung und -management von Nanomaterialien auf
nationaler und europäischer Ebene mitarbeiten. Ihr Fokus
liegt im Themencluster "Beurteilung der toxikologischen
Wirkung von Nanomaterialien".
http://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_schimmelpfeng_jutta.php


============================================================
7 Abkürzungen
============================================================

BMWi: Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

EPTA: European Parliamentary Technology Assessment

HIU: Helmholtz-Institut Ulm für Elektrochemische
Energiespeicherung

ITAS: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

KIT: Karlsruher Institut für Technologie

LOBSTER: Limits and Objectivity of Scientific Foreknowledge:
The Case of Energy Outlooks

NTA: Netzwerk Technikfolgenabschätzung

TA: Technikfolgen-Abschätzung, Technology Assessment

TAB: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen
Bundestag

TU: Technische Universität


=============================================================
8 Hinweise zum Newsletter
=============================================================

Auf dem ITAS-Server finden Sie alle wichtigen Informationen zum
ITAS-Newsletter auf der Seite
http://www.itas.kit.edu/newsletter.php

Um den Newsletter abzubestellen, müssen Sie nur auf der Webseite
http://www.listserv.dfn.de/cgi-bin/wa?SUBED1=itas-newsletter&A=1
Ihre E-mail-Adresse und Ihren Namen eingeben

Alternativ können Sie den ITAS-Newsletter durch eine E-Mail mit
dem Inhalt "UNSUBSCRIBE itas-newsletter" an die Adresse
LISTSERV∂LISTSERV.DFN.DE, abbestellen.

Bei Fragen und auftretenden technischen Problemen schicken Sie
bitte eine E-mail an itas-newsletter-request∂listserv.dfn.de.

Möchten Sie sich zu den Inhalten oder der Struktur des ITAS-
Newsletters äußern, schreiben Sie bitte eine E-mail an
Knud Böhle, der den Newsletter editorisch betreut.

========================== ENDE =============================