Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

Christian Wadephul

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungsbereich Innovationsprozesse und Technikfolgen
Tel.: +49 721 608-22501 (ITAS-Sekretariat)
christian wadephulLxd2∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe


Ausbildung

2008 - 2011 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes für das Dissertationsprojekt „Die Renaissance der Topik“; Teilnahme am binationalen Graduiertenkolleg (PhD-Net) „Internationalisierung von Literatur und Wissenschaft seit der Frühen Neuzeit“ (in Kooperation mit dem King’s College London)
2009 Preis der „Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart e.V.“ für besondere wissenschaftliche Leistungen für die Magisterarbeit zum Thema „Gattungsethik und (schwacher) Naturalismus bei Jürgen Habermas“
2003 - 2008 Studium der Philosophie und Germanistik (M.A.) sowie Philosophie/Ethik, Deutsch und Pädagogik (LAGym) an der Universität Stuttgart; mit Auszeichnung abgelegter Doppelabschluss

Beruflicher Werdegang

seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im ITAS
2014 - 2015 Lehrbeauftragter (Wissenschaftstheorie) an der TU Kaiserslautern
2013 - 2014 2. Staatsexamen (Deutsch und Ethik/Philosophie) LAGym (BW)
2010 - 2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie, TU Darmstadt, Fachgebiet „Philosophie der wissenschaftlich-technischen Kultur“ (Prof. Christoph Hubig)
2008 - 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft im SFB 627 (Nexus) „Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme“ am Institut für Philosophie, Universität Stuttgart (Prof. Klaus Wiegerling)

Aktuelle Positionen

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Kritische Sprachphilosophie – zwischen Pragmatismus und Rhetorik
  • Geschichte der Sprachphilosophie (Aristoteles, Renaissancehumanismus, post-analytische SP)
  • Wissenschaftliche Argumentationsmethodik (Dialektik und Topik) – historisch und systematisch
  • Institutionelle Normativität (Ethik der Institutionen)

Ausgewählte Publikationen außerhalb ITAS

2015 „Der Sprachpragmatismus des Renaissancehumanismus – Rhetorik oder Philosophie?“, in: Rhetorik und Philosophie. Ein Handbuch, Berlin et al.: DeGruyter. (im Erscheinen)

2015 „(Kon-)Text und Topik”, in: Texte und Medien im Kontext, hg. von (im Erscheinen) Jürgen E. Müller, Charles Nouledo & Hendrik Stiemer. Münster: Nodus Publikationen.

2012 „Vom philosophischen zum grammatischen Medienbegriff – und wieder zurück“, in: Die Reflexion des Möglichen. Zur Dialektik von Handeln, Erkennen und Werten. Hrsg. von Peter Fischer; Andreas Luckner & Ulrike Ramming. Münster: Lit 2012, S. 31 – 49.

2006 zus. m. Andreas Luckner: „Das Leben der Biofakte – gezeugt oder erzeugt?“, in: Erwägen – Wissen – Ethik 17 (2006), S. 591 – 593 (Kritik am Hauptartikel von Nicole Karafyllis: Biofakte – Grundlagen, Probleme, Perspektiven)

Aktuelle Publikationen

Wiegerling, K.; Nerurkar, M.; Wadephul, C.
Ethics of big data: Introduction (Herausgabe eines Schwerpunktheftes). International Review of Information Ethics 24(2016)5, S. 2-4

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS