Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT
Sophie Kuppler

Dr. Sophie Kuppler

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Forschungsbereich Wissensgesellschaft und Wissenspolitik
Raum: 526
Tel.: +49 721 608-28007
sophie kupplerTdy8∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe


Ausbildung

Studium Umwelt- und Ressourcenmanagement an der Technischen Universität Cottbus und Yarmouk University, Irbid (Jordanien), Bachelor of Science, 2005.

Studium Technische und Sozioökonomische Planung mit Schwerpunkt Umweltpolitik an der Universität Roskilde (Dänemark), Master of Science, 2008. Thema der Masterarbeit: „The role of information in citizen activist groups: Talking about particulate matter – The case of the 'Bürgerinitiative Neckartor', Stuttgart, Germany“.

Beruflicher Werdegang

09/2008 - 09/2009 Stipendiatin des Carlo-Schmid Programms (Praktikum) und freie Mitarbeiterin bei Economics and Trade Branch (Abteilung für Wirtschaft und Handel) der UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen), Genf (Schweiz)

Eintritt bei ITAS, inhaltliche Schwerpunkte

  • Seit September 2009 am ITAS
  • Schwerpunkte in den Bereichen: Nukleare Entsorgung und Governance

Aktuelle Projekte und Zuständigkeiten

Abgeschlossene Projekte

Im Netz

Autoren-IDs:
ResearcherID
Scopus

Wissenschaftsnetzwerke:
Academia
ResearchGate

 

Aktuelle Publikationen

Drögemüller, C.; Kuppler, S.
Bürger(innen) auf Standortsuche. Erwartungen in Deutschland, Erfahrungen aus der Schweiz. GAIA 26(2017)2, S. 121-124

Drögemüller, C.; Kuppler, S.
Neustart in der Endlagersuche. Ergebnisse der Governance-Forschung. Vortrag auf der ENTRIA-Abschlusskonferenz "Interdisciplinary Research on Radioactive Waste: Ethics - Society - Technology", Braunschweig, 30.09.2017

Hocke, P.; Kuppler, S.
Contested forms of highly-complex governance in multi-level. Some results from ENTRIA's international comparison of nuclear waste politics. Vortrag auf dem 21st REFORM Group Meeting "Prospects of Climate Change Policy and Green Finance - Low Carbon Strategies, Energy Plans and Implementations of the Paris Agreement", Salzburg, Österreich, 01.09.2017

Titelbild

Kuppler, S.
Effekte deliberativer Ereignisse in der Endlagerpolitik. Deutschland und die Schweiz im Vergleich von 2001 bis 2010. Wiesbaden: Springer VS 2017, DOI: 10.1007/978-3-658-18360-8
mehr zum Buch

Kuppler, S.
Gegenplädoyer Langzeitzwischenlager. Vortrag auf der ENTRIA-Abschlusskonferenz "Interdisciplinary Research on Radioactive Waste: Ethics - Society - Technology", Braunschweig, 29.09.2017

Kuppler, S.
Governance von Stauräumen. Ansätze zum Umgang mit Zielkonflikten in gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Vortrag auf dem Kolloquium "CHARM - Stauraummanagement: Prozesse im Kleinen - Auswirkungen im Großen", Freiburg, 12.10.2017

Kuppler, S.
Hindrances and supportive factors on the way towards a new paradigm in radioactive waste management in Germany. Vortrag auf der ENTRIA-Abschlusskonferenz "Research on Radioactive Waste Management: Ethics - Society - Technology", Braunschweig, 26.09.2017

Chaudry, S.; Kuppler, S.; Smeddinck, U.
Inter- und Transdisziplinarität als Voraussetzung bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe. atw - Internationale Zeitschrift für Kernenergie 61(2016)3. S. 198-201

Hocke, P.; Bechthold, E.; Kuppler, S.
Rückholung der Nuklearabfälle aus dem früheren Forschungsbergwerk Asse II. Dokumentation einer Vortragsreihe am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS). Karlsruhe: KIT 2016, DOI: 10.5445/IR/1000063867
(KIT Scientific Working Papers 47)
Volltext/pdf

Kuppler, S.
Modellfall(e) Schweiz. Was aus der Standortsuche gelernt und generalisiert werden kann. In: Brunnengräber, A. (Hrsg.): Problemfalle Endlager. Gesellschaftliche Herausforderungen im Umgang mit Atommüll. Baden-Baden: Nomos - edition sigma 2016, S. 339-358

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS