Home | deutsch  | Sitemap | Legals | Data Protection | KIT

Forschungsperspektiven für eine Postwachstumsgesellschaft

Forschungsperspektiven für eine Postwachstumsgesellschaft
type of event:

Workshop

place:

Karlshochschule International University, Karlstraße 36-38, 76133 Karlsruhe sowie ITAS, Karlstraße 11, 76133 Karlsruhe

date:

05.11.15 - 06.11.15

Beschreibung der Veranstaltung

Logo Workshop

Das Thema „Postwachstum“ wird in Europa derzeit nicht nur von WissenschaftlerInnen, sondern auch bezüglich seiner handlungspraktischen Perspektive intensiv diskutiert. Während die Diskussionen um eine Postwachstumsgesellschaft ihren Ausgang in Südeuropa nahmen, hat das Thema „Postwachstum“ – spätestens seit der Konferenz in Leipzig 2014 – auch in Deutschland eine große Aufmerksamkeit. Das hohe (öffentliche) Interesse an dem Thema steht allerdings im starken Gegensatz zu derzeitigen Forschungsstrategien und -perspektiven, die nach wie vor oftmals in einer Wachstumsorientierung verbleiben.

In diesem Workshop wird neben dem Blick auf konzeptionelle Grundlagen eine doppelte Perspektive auf diese Schieflage eingenommen: Erstens sollen spezifische Fragestellungen einer Postwachstumsgesellschaft diskutiert werden. Hierbei werden ausgehend von einer Reflexion auf die konzeptionellen Grundlagen einer Postwachstumsgesellschaft, weitere spezifische Themenfelder in den Blick genommen, die je unterschiedliche gesellschaftliche Handlungsbereiche einer Postwachstumsgesellschaft repräsentieren. Hieraus ergeben sich vier thematische Schwerpunkte:

  1. „Theoretische und konzeptionelle Grundlagen“ einer Postwachstumsgesellschaft, um den normativen Handlungsrahmen einer Postwachstumsgesellschaft zu diskutieren.
  2. „Stadt“ als räumlicher Zusammenhang, in dem sich Bürgerperspektiven auf eine Postwachstumsgesellschaft erdenken und realisieren lassen.
  3. „Technik“, durch eine Reflexion auf die Rolle, mögliche Risiken und Gestaltungsperspektiven von Technologien in einer Postwachstumsgesellschaft
  4. „Unternehmen“ als Anlass zur Diskussion darüber, welchen Beitrag ökonomische Akteure zu einer Postwachstumsgesellschaft leisten können, oder schon leisten.

Zweitens soll neben diesen inhaltlichen Schwerpunkten darüber hinaus eine forschungsstrategische Perspektive diskutiert werden, indem eruiert werden soll, welche Forschungsfragen, -aktivitäten und auch -förderung derzeit bestehen und welche künftigen Strategien entwickelt werden können. Dabei dient der wissenschaftliche Austausch in den vier identifizierten Themenbereichen insbesondere dazu, spezifische Forschungsthemen mit aktueller Relevanz zu identifizieren und auch herauszustellen, welche Akteure notwendig sind, um den Weg in eine Postwachstumsgesellschaft wissenschaftlich und partizipativ zu gestalten.


Programm

Programm (PDF)

05.11.2015

Karlshochschule International University, Karlstraße 36-38, 76133 Karlsruhe

12:30 Uhr Begrüßung und Einführung
13:00 Uhr Ausgewählte Themen im Feld Postwachstum Diskussion mit KommentatorInnen aus Karlsruhe zu Impulsvorträgen von:
  • Stephan Lorenz - Theoretische und konzeptuelle Grundlagen einer Postwachstumsgesellschaft - Abstract
    - Kommentar: André Reichel
  • Julian Petrin - Abstract
    - Kommentar: Oliver Parodi
  • Gualter Baptista - Abstract
    - Kommentar: Linda Nierling
  • Heike Mewes - Auf dem Weg in eine Postwachstumsgesellschaft. Ausgangsbedingungen und strategische Handlungsoptionen kleiner und mittlerer Unternehmen - Abstract
    - Kommentar: Wendelin Küpers
16:00 Uhr World-Café
18:30 Uhr Exkursion in den Zukunftsraum der Karlsruher Oststadt
19:30 Uhr Gemeinsames Abendessen

 

06.11.2015

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, Karlstraße 11, 76133 Karlsruhe

09:15 Uhr Begrüßung & Resümee des ersten Tages
10:00 Uhr Aktuelle Forschungsarbeiten

Parallelsession 1

Theorien & Konzepte
  • Daniel Constein - Suffizienz möglich machen - Abstract
  • NN - Abstract
  • Jan Zoellick - Die Quellen des Postwachstumsdiskurses - Abstract
Unternehmen
  • Dirk Posse - Postwachstum und Unternehmen: Anregungen zu vier Schlüsselfragen - Abstract

Parallelsession 2

Die Stadt
  • Benjamin Best - Nachhaltige Urbane Laboratorien - Abstract
  • Colette Waitz - Das ReparaturCafé als Transformationselement im urbanen Raum - Abstract
Technikperspektive
  • Silja Samerski - Postwachstum und Technikverzicht: Zur Aktualität von Ivan Illichs Technikkritik - Abstract
  • Andrea Vetter - Abstract
12:30 Uhr Forschungsperspektiven für die Postwachstumsgesellschaft
  • Steffi Ober - Forschungs- und Innovationspolitik jenseits des Wachstums - Abstract
13:30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick