Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Call for Papers: Europäische TA-Konferenz

Im November 2019 trifft sich Europas TA-Community in Bratislava, um zu diskutieren, wie Technikfolgenabschätzung zur Wissenschafts-, Technologie- und Innovationspolitik beitragen kann. Die Einreichungsfrist für den ersten Call endet am 31. März 2019.
Logo 4th European Technology Assessment Conference

Zentrales Thema der 4. Europäischen TA-Konferenz in der slowakischen Hauptstadt sind wertebasierte Technologien, von Smart Grids bis zu Wearables, vom autonomen Fahren bis zur Mensch-Maschine-Interaktion, von der Robotik bis zur Bioökonomie, von der Lebensmittelsicherheit bis zum Altern und Wohlergehen. All diese Technologien verändern unsere Gesellschaft schon heute und werden es in naher Zukunft noch stärker tun.

Wertebasierte Innovationen

Auf der Konferenz soll der Frage nachgegangen werden, welche Werte diese Technologien prägen, wie sie sich manifestieren und welche soziotechnischen Folgen damit verbunden sind. Expertinnen und Experten sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Politik haben die Möglichkeit, zu erörtern, welche Rolle die Gesellschaft bei der Gestaltung neuer Technologien spielt oder spielen könnte, welche neuen Ansätze zur Mitgestaltung untersucht werden und welche politischen Maßnahmen zur Steuerung von Innovationen erforderlich sind.

Die 4. Europäische TA-Konferenz vom 4. bis 6. November 2019 wird gemeinsam von ITAS, der Slovakischen Akademie der Wissenschaften, dem österreichischen Institut für Technikfolgen-Abschätzung und dem Technologiezentrum CAS der Tschechischen Republik organisiert. (05.03.2019)

Weiterführende Informationen: