Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Quartier Zukunft ist jetzt „Werkstatt N“

Das ITAS-Projekt „Quartier Zukunft – Labor Stadt“ ist vom Nachhaltigkeitsrat der Bundesregierung im Januar mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt N“ ausgezeichnet worden.
Logo Werkstatt N

Jedes Jahr wählt der Nachhaltigkeitsrat der Bundesregierung 100 Ideen und Initiativen aus, denen er das Potenzial zutraut, in Sachen Nachhaltigkeit Bewegung in unsere Gesellschaft zu bringen und Deutschland zukunftsfähig zu machen. Dabei handelt für die ExpertInnen nachhaltig, wer Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten berücksichtigt. „Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.“

Der Rat für nachhaltige Entwicklung wurde zum ersten Mal im April 2001 von der Bundesregierung berufen. Ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an. Zu den Aufgaben der Kommission zählen Beiträge für die Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie „Perspektiven für Deutschland”, die am 17. April 2002 von der Bundesregierung beschlossen wurde und nachhaltige Entwicklung erstmalig zum zentralen Ziel des Regierungshandelns machte. Außerdem soll die Arbeit des Gremiums dazu beitragen, Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.

Das Qualitätssiegel Werkstatt N macht Quartier Zukunft und die in der Projektarbeit entstandenen Ideen und Forschungsergebnisse sichtbarer. Zum Beispiel auch im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Im Werkstatt N-Netzwerk können neue Impulse aufgenommen, Synergien genutzt und erprobte Konzepte in neue Zusammenhänge gebracht werden. (07.03.2016)

Weiterführende Links: