Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Der Deutsche Bundestag setzt weiter auf das TAB und die Beratung durch ITAS in der neuen Vertragsperiode [29.08.2013]

TAB
Blick auf den Sitz des TAB in Berlin in der Neuen Schönhauser Straße 10

In den kommenden fünf Jahren wird ITAS weiterhin das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) betreiben.

Die entsprechende Entscheidung wurde bereits am 27. Februar 2013 vom Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (ABFTA) des Deutschen Bundestages getroffen, der einstimmig das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit seinem Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) mit dem Betrieb des TAB unter der Leitung von Prof. Dr. Armin Grunwald für weitere fünf Jahre (vom 29.08.2013 bis 31.08.2018) beauftragte.

Die Weiterbeauftragung von KIT / ITAS bestätigt die erfolgreiche Arbeit des TAB in den vergangenen Jahren bzw. Jahrzehnten. In der neuen Vertragsperiode wird ITAS mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig, dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) in Berlin sowie der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH in Berlin kooperieren.

Eine Vorstellung der Partner mit den inhaltlichen Schwerpunkten und Konzepten, die sie in die Arbeit des TAB einbringen, wird im Schwerpunkt des nächsten TAB-Briefs (erscheint Anfang 2014) erfolgen.

Weiterführende Links: