Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Armin Grunwald, Leiter des ITAS, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum neuen Mitglied des Nationalen Komitees für Global Change Forschung (NKGCF) berufen [06.05.2010]

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat 1996 das Nationale Komitee für Forschung auf dem Gebiet globaler Umweltveränderungen eingerichtet, um die deutsche Beteiligung an den großen, vom International Council for Science getragenen oder mitgetragenen Programmen zu stärken.

Für die derzeitige 4. Mandatsperiode (2009-2011) wurde der Institutsleiter des ITAS, Prof. Dr. Armin Grunwald, als neues Mitglied des Nationalen Komitees für Global Change Forschung (NKGCF) berufen. Die Schwerpunkte dieser Mandatsperiode liegen unter anderem bei folgenden Punkten:

  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung der vier großen Global Change Programme:
  1. World Climate Research Programme (WCRP)
  2. International Geosphere-Biosphere Programme (IGBP)
  3. International Human Dimensions Programme (IHDP)
  4. International Programme on Biodiversity (DIVERSITAS)
  • Verstärkte Internationalisierung der Forschung zum Globalen Wandel
  • Verstärkte Mobilisierung der intellektuellen Ressourcen auf dem Gebiet der Global Change Forschung in Deutschland
  • Stärkung der Lösungs- und Anwendungsorientierung der Global Change Forschung unter Einbeziehung des wissenschaftlichen Diskurses zur Nachhaltigkeit

Das Komitee als Beratungsgremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird sich zukünftig zu strategisch-wissenschaftlich wichtigen Angelegenheiten verstärkt positionieren.

Weiterführende Links:

  • Kontakt und persönliche Homepage Armin Grunwald
  • Nationales Komitee für Global Change Forschung (NKGCF) hier