Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

FISTERA-Projekt führt Delphi-Umfrage durch [06.08.2004]

Das thematische Netzwerk FISTERA (Foresight on Information Society Technologies in the European Research Area), an dem das ITAS mitwirkt, führt zurzeit die erste Befragung für eine Delphi-Studie durch. Diese Umfrage gibt den Beteiligten die Gelegenheit, ihre Meinung zu nationalen und europäischen Prioritäten für die Entwicklungen von Technologien für die Informationsgesellschaft auszudrücken, sowie ihre Einschätzung des Standes und der Wettbewerbsfähigkeit Europas im globalen Maßstab wiederzugeben. Alle Teilnehmer an der Umfrage erhalten eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Die Fragen, an deren Formulierung das ITAS mitgewirkt hat, sind in englischer Sprache formuliert. Antworten können auch in Deutsch gegeben werden. Die Umfrage ist unter http://www.xintesys.com/fistera/ist_delphi.htm zugänglich.

Die Umfrage ist im Hinblick auf die „Nutzerfreundlichkeit“ modular aufgebaut. Für die Beantwortung des gesamten Fragebogens werden etwa 25 Minuten benötigt, doch können Teilnehmer auch einzelne Module überspringen, oder den Fragebogen in mehreren Sitzungen beantworten.

Von Seiten des FISTERA Projekts wird die Umfrage als „Panorama Delphi“ bezeichnet, da die Befragten aufgefordert werden, Meinungen zu Beschreibungen von Anwendungsbereichen der Informationstechnologien („Panoramen“) abzugeben.

Die erste Befragungsrunde soll bis Ende August 2004 laufen, die zweite Ende September beginnen.

Die Teilnahme an der erste Befragungsrunde wurde auf Ende September 2004 verlängert.

Das ITAS und der Koordinator des Arbeitspakets, PREST (Policy Research in Engineering, Science and Technology) von der Universität Manchester, bedanken sich im Voraus für Ihre Teilnahme.

Weiterführende Links:

  • Das FISTERA-Delphi hier
  • Kontakt: Michael Rader, ITAS; E-Mail:
    oder
    Rafael Popper, PREST, E-Mail
  • Fistera im Web hier
  • Die Fistera-Seiten des ITAS hier