Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Dissertation von Andreas Arlt zu Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus biogenen Abfällen veröffentlicht [27.02.2004]

Cover

In der Reihe der wissenschaftlichen Berichte des Forschungszentrums Karlsruhe ist nun die Dissertation von Andreas Arlt erschienen. In seiner Dissertation beschäftigt sich der Chemieingenieur der Karlsruher Universität (TH) mit dem Thema „Systemanalytischer Vergleich zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus biogenen Abfällen am Beispiel von kommunalem Klärschlamm, Bioabfall und Grünabfall“ und geht im Wesentlichen der Frage nach, welchen Beitrag diese biogenen Abfälle zur regenerativen Energieversorgung leisten und welche Kohlendioxidemissionen dadurch vermieden werden können.

Biogene Abfälle könnten aufgrund ihres Aufkommens und ihres Anteils an Biomasse einen wesentlichen Beitrag zur regenerativen Energieversorgung und zur Reduktion der CO2-Emissionen Deutschlands leisten. Sie eignen sich in ihrem ursprünglichen Zustand jedoch nur eingeschränkt für eine direkte energetische Verwertung und müssen hierfür unter erheblichem technischen, finanziellen und energetischen Aufwand zum Brennstoff aufbereitet werden. Deswegen wurde innerhalb dieser Arbeit exemplarisch die Aufbereitung von kommunalem Klärschlamm, Bioabfall und Grünabfall bis zum homogenen, lagerfähigen und trockenen Ersatzbrennstoff analysiert, um für diese Abfallarten die verfügbaren Technologien, die resultierenden Kosten und den erforderlichen Energieverbrauch aufzuzeigen. Die Ergebnisse zeigen, dass sich im Vergleich zu alternativen Entsorgungswegen vergleichbare Kosten für die Aufbereitung und die energetische Verwertung der Abfälle ergeben. Bei vollständiger energetischer Verwertung der drei Abfälle könnten ca. 1,1 % des nationalen Stromverbrauchs gedeckt und mindestens 4,0 Mio. Mg CO2/a (25 % des Reduktionsziels der Abfallwirtschaft) vermieden werden.

Das Promotionsverfahren von Dipl.-Ing. Andreas Arlt wurde mit der mündlichen Doktorprüfung am 17. November 2003 an der Universität Stuttgart abgeschlossen. Ihm wird von der dortigen Fakultät für Maschinenbau der Doktortitel der Ingenieurwissenschaften verliehen. Andreas Arlt war in den Jahren von 1999 bis 2002 am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) der Forschungszentrum Karlsruhe GmbH beschäftigt und ist somit der erste promovierte „Absolvent“ des Instituts, seitdem es unter der Leitung von Prof. Armin Grunwald steht.

Hauptberichter der Arbeit ist Prof. Dr.-Ing. Helmut Seifert, Leiter des Institut für Technische Chemie, Bereich Thermische Abfallbehandlung (ITC-TAB) am Forschungszentrum Karlsruhe, Mitberichter Prof. Dr. Armin Grunwald, Leiter des ITAS und Inhaber des Lehrstuhls für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse an der Fakultät für Angewandte Wissenschaften der Universität Freiburg. Den Vorsitz der mündlichen Prüfung hatte Prof. Alfred Voß, Leiter des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart, inne.

Der teilweise in Farbe gedruckte und gebundene Bericht kann bei der Hauptabteilung Bibliothek und Medien, Zentralbibliothek, des Forschungszentrums Karlsruhe postalisch (Postfach 3640, D-76021 Karlsruhe), telefonisch: +49 (0) 721 / 608 - 25811, per FAX: +49 (0) 721 / 608 - 26521 oder per E-Mail: baerbel michaelIxr9∂hbm fzk de bestellt werden und ist auch auf dem ITAS-WWW-Server zum direkten Download verfügbar.

Andreas Arlt ist seit 1. Dezember 2002 beim United Nations Environment Programme (UNEP) in Genf tätig. Als Mitarbeiter des Sekretariats der Basel Konvention beschäftigt er sich u. a. mit der umweltfreundlichen Entsorgung von Chemikalienabfällen (PCB Entsorgungsprojekte) und in Kooperation mit dem Sekretariat der UN Klimarahmenkonvention (UNFCCC) mit dem potentiellen Beitrag einer umweltfreundlichen Entsorgung von biogenen Abfällen zum Klimaschutz.

Andreas Arlt ist wie folgt erreichbar:

United Nations Environment Programme
Secretariat of the Basel Convention (SBC)
11-15, Chemin des Anémones
CH-1219 Châtelaine
Genève, Switzerland
Tel.: +41 22 917 8364
Fax: +41 22 797 3454
E-Mail: Andreas.Arlt∂unep.ch

Bibliographische Angaben:
Arlt, Andreas:
Systemanalytischer Vergleich zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus biogenen Abfällen am Beispiel von kommunalem Klärschlamm, Bioabfall und Grünabfall. Karlsruhe: Forschungszentrum Karlsruhe 2003 (Wissenschaftliche Berichte, FZKA-6949 sowie Dissertation, Universität Stuttgart 2003)
Volltext/pdf (1 973 kb) Zusammenfassung/htm Abstract/htm Inhaltsverzeichnis/htm